Aktuelle Zeit: Mittwoch 18. Juli 2018, 05:01  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Jaqen Louron! 
AutorNachricht
Luna
Luna
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1394
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Jaqen Louron!
Jaqen:
Bild

Bild

Bild

Jaqen als Drache:
Bild

Sein Amulett:
Bild



α.ℓ.ℓ.g.є.м.є.ι.η.є.ѕ



Name: Jaqen Louron

Alter: 1943 Jahre alt

Physisches Alter: 31 Jahre

Geburtsort und -datum:
Er wurde vor 1943 Jahren in Frankreich geboren-ein genaues Datum ist nicht bekannt!

Geschlecht: Männlich

Rasse: Drache (Nachtdrache)



α.υ.ѕ.є.н.є.η



Augenfarbe als Mensch: Stahlblau
Augenfarbe als Drache: Grün

Haarfarbe: Rotbraun-an seiner linken Seite ziert sein Haar eine blonde Strähne!

Körperstatur: Groß/Muskulös

Größe: 2,11 m

Besonderes:
An seiner linken Seite ziert eine blonde Strähne sein Haar-die ihn mit Stolz erfüllt, denn sie ist ein Zeichen großer Kraft und nur sehr wenige Drachen haben sie. Schon sein Vater trug sie und vererbte sie auf ihn weiter.
Ebenfalls mit Stolz trägt er sein Amulett, das jeder Drache bei seiner Geburt bekommt. Es ist ein schwarzer Mondstein, in den ein Drache eingraviert ist und in dem seine ganze Lebensenergie und Macht steckt. Theoretisch müsste er dieses Amulett irgendwann seiner Gefährtin übergeben, doch auf die kann Jaqen gut und gerne verzichten und er würde diese Kostbarkeit niemals jemand Anderen anvertrauen-schon gar nicht einer Frau.



¢.н.α.я.α.к.т.є.я



Charakterbeschreibung:
Jaqen ist ein Arschloch! Er ist immer auf seinen eigenen Vorteil bedacht und tut nichts ohne einen Vorteil für sich selbst daraus zu schlagen. Alles was er tut dient zu seinem eigenen Vorteil und niemals würde er ohne eine gute Bezahlung arbeiten.
Er ist ein Arroganter und überheblicher Mistkerl und das weiß er auch-nur stört es ihn nicht im geringsten. Für Jaqen ist das Töten ein Spiel, dass er mit seinen Opfern nur zu gern spielt und gern auch mal etwas ausweitet. Diese Charaktereigenschaften kommen ihm in seinem Job als Kopfgeldjäger immer wieder zu gute.
Doch trotz allem würde er niemals zulassen, dass einem Schwächeren Leid oder Unrecht widerfährt.
Nein, dann lässt selbst er seine Überheblichkeit und Arroganz fallen und gibt dem Verursacher was er verdient-einen sehr qualvollen Tod! Den Schwächeren zu helfen ist eigentlich nicht seine Aufgabe, aber er weiß was es für viele von ihnen bedeuten würde, wenn er ihnen nicht half und deshalb kann er dann auch mal ganz nett sein. Ohne Gegenleistung zu arbeiten widerstrebt ihm trotzdem und er hofft immer sich um solche Dinge einfach nicht kümmern zu müssen.
Auch ist er ein verdammter Macho und Frauen sind für ihn nur in einer Form gut: Nackt unter ihm in seinem Bett! Und dort hat er sie auch so oft es eben geht. Doch trotz allem, würde er einer Frau niemals weh tun oder sie gar zu irgendetwas zwingen. Nein, dass hatte er auch gar nicht nötig, denn die Frauen standen bei ihm schlange und er machte seiner Rasse mit jeder Nacht alle Ehre.
Seine Rasse ist bekannt für ihre Weibergeschichten und die meisten Drachen sind unheimlich stolz darauf, so auch Jaqen. Und so vergnügt er sich des Nächtens mit einer-oder auch mehreren-hübschen Frau! Seine natürliche Anziehungskraft macht ihm das aber auch wirklich zu leicht..

Körperliche Stärken:
Körperlich hat ihm einfach keiner etwas entgegenzusetzen! Nein, niemand kann ihn besiegen und das wird auch nie Jemand, denn vorher würde er "leider" sterben müssen. Nein, eine Niederlage würde er niemals erleiden!

Körperliche Schwächen:
Schwächen kennt er nicht, denn er hat keine! Außer die Sonne raubt ihm seine Kraft, was er allerdings gut zu verhindern weiß.

Vorlieben:
Jaqen liebt die Sterne und den Mond, denn sie verleihen ihm seine Kraft und stärken den Drache in ihm. Auch liebt er seine Arbeit, die das Töten ist! Als Kopfgeldjäger ist er einfach gnadenlos und unschlagbar!
Aber vor allem liebt er Frauen und davon viele-nackt und sich vor Lust räkelnd in seinem Bett!

Abneigungen:
Er hasst Gewalt, die sich gegen Unschuldige oder Schwächere richtet. Dann kann er richtig zum Schwein werden und seine Arrogante Art tatsächlich einmal ablegen und sich für die Schwachen einsetzen.
Auch hasst er die Sonne, die ihm seine Kraft rauben kann, wenn er nicht aufpasst.

Ängste:
Angst hat er vor gar nichts! Warum auch? Niemand kann ihn besiegen und außerdem bedeutet Angst Schwäche und er ist niemals Schwach!

Gabe:
Jaqen besitzt die Gabe des Gestaltenwandelns und nimmt wann immer er kann die Gestalt eines mächtigen Nachtdrachen an. Heilen ist eine seiner guten Gaben, was bei Drachen auch nur sehr selten vorkommt.
Sein Drachenfeuer kann er sowohl als Drache, als auch als Mensch einsetzen-genau wie seinen scharfen Drachenblick! Wenn er diesen einsetzt, werden-auch in seiner menschlichen Gestalt-, seine sonst blauen Augen grün.



ƒ.α.м.ι.ℓ.ι.є



Eltern:
Seine Mutter war eine Nachtdrachin, genau wie sein Vater und sie liebten ihn solange sie lebten-was leider nicht sehr lange war. Die Beiden wurden nur 2 Jahre nach seiner Geburt von Drachenjägern ermordet und ihn bewahrten sie auch nur durch einen uralten Schutzzauber vor dem Tod.
Seit dem schlägt er sich allein durch und das mit äußerster Härte.

Geschwister:
Geschwister hat er eigentlich keine, da er der einzige Sohn seiner Eltern war. Doch sind ihm die Vampire des Rates-für den er oft arbeitet-wie Brüder! Er würde niemals zu lassen, dass ihnen etwas zu stößt und jeden von ihnen bis aufs Blut verteidigen. Sie sind seine Waffenbrüder und für sie würde er sein Leben geben-wie auch für ihre Gefährtinnen, denn ohne die würden sie auch sterben!

Nachwuchs:
Jaqen hatte eine Tochter, die er-auch wenn sie eigentlich nur ein Unfall war-über alles liebte! Doch diese wurde ihm von ihrem barbarischen Mann genommen. Danach beschloss er niemanden wieder so zu lieben, denn es würde nur Schmerz bedeuten und der würde ihn schwächen und Schwäche kam für ihn einfach nicht in Frage!

Weitere wichtige Charaktere:
Der einzige dem er wirklich vertraut ist sein bester Freund Nikolaj! Auch er ist ein Vampir des Rates, für den Jaqen oft arbeitet und ein unglaublich guter Krieger. Die Beiden lernten sich vor knapp 200 Jahren kennen und haben seit dem oft Seite an Seite gekämpft.



ν.є.я.g.α.η.g.є.η.н.є.ι.т



Vorgeschichte:
Jaqen wurde vor 1943 Jahren in Frankreich geboren-wann genau weiß er nicht, dafür starben seine Eltern zu früh und er war noch zu jung. Nach ihrem Tod-2 Jahre nach seiner Geburt-schlug er sich allein durchs Leben und brachte sich alles bei, was er brauchte! Das Kämpfen und Töten wurde zu seinem Lebensinhalt und er genoss es. Unangenehme Ereignisse in seinem Lebe verdrängt er einfach, denn sie bedeuten Schmerz und der würde ihn nur schwächen. Das konnte gebrauchen und wollte es auch einfach nicht!
Dinge wie den Tod seiner Eltern oder seiner einzigen Tochter Safira, hatten in seinem Leben einfach keinen Platz. Doch er hat seine Eltern und auch seine geliebte Tochter gerächt. Safiras Mann hatte einen Qualvollen Tod erlitten und doch hatte es ihm keine Linderung des Schmerzes verschafft. Das ist einer der Gründe warum er nur noch für das Töten lebt und für seine vielen Weibergeschichten.
Ja, Frauen sind ein großer Bestandteil seines Lebens, nur haben sie immer nicht mehr als eine Nacht Platz in seinem Leben und das ist auch gut so. Er braucht keine Frau, die ihm am Arsch klebt und ihn behindert seine Arbeit zu tun oder die er gar noch ständig retten muss. Nein, sein Leben ist leichter mit vielen Frauen und vielen toten Arschlöchern um sich herum.
Das Leben hat ihm zu dem gemacht, was er heute ist: Ein gnadenloser und kaltblütiger Mörder! Eigentlich war er nicht viel besser als die Arschlöcher die er jagte und tötete, doch er rechtfertigte es immer damit, dass er Menschen vor denen rettete und seine Taten etwas gutes bewirkten. Aber natürlich war das im Grunde vollkommener Blödsinn.
Wenn er so darüber nachdenkt ist sein Leben eigentlich ganz schön erbärmlich, doch das stört ihn nicht im geringsten! Er lebt für den Kampf und das Töten, hat jede Menge Vergnügen, Macht und Geld-was will ein Mann mehr? Jaqen selbst sieht sein Leben als erfüllt an, es würde ihn aber auch nicht weiter stören, wenn es morgen vorbei wäre, doch das ist einfach unmöglich. Keinen Kampf würde er jemals verlieren und so wird sein Leben weder heute noch morgen zu Ende sein..

_________________
Bild


Mittwoch 13. März 2013, 17:12
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de