Aktuelle Zeit: Mittwoch 19. September 2018, 22:33  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
 PERU! 
AutorNachricht
Luna
Luna
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1394
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: PERU!
Liam


Florentina riss in einer Bewegung ihren kurzen Dolch aus ihrem Gürtel und presste ihm dem Dolch an die Kehle! Liam blieb einfach stehen und hielt ihrem wütenden Blick stand.
"Und jetzt hör mir aufmerksam zu, ich sage es jetzt das LETZTE MAL! NIMM DEINE FINGER VON MIR ODER ICH BRING DICH UM!", fuhr sie ihn an, riss sich vollends von ihm los und schob den Dolch zurück.
Sollte sie ihn doch töten, glaubte sie etwa ernsthaft diese Drohung hielt ihn zurück? Falsch gedacht!
"Ich werde gehen... Ich bin in ein paar Stunden zurück!", verkündete sie ruhig und riss schon die Terrassentür auf, als sie wie angewurzelt stehen blieb.
"Geh einfach, Kleiner!", sagte sie leise und schüttelte den Kopf, als er seine Hand vorsichtig auf ihre Schulter legte, sie zuckte heftig zusammen und lehnte sich gegen das kalte Glas der Fensterscheibe, direkt neben ihm.
Etwas zerriss sie gerade innerlich und er würde sie hier bestimmt nicht allein lassen.
Langsam ließ sie sich auf den Boden rutschen, als hätte sie einfach nicht mehr die Kraft um sich auf den Beinen zu halten! Liam kniete sich neben sie und strich ihr sacht über die Wange.
"Töte mich ruhig Trodaí, aber dass wird dir dein Leid auch nicht nehmen!" flüsterte er ihr zu, ganz leise, sacht.
"Verschwinde einfach!", fuhr sie ihn an, schloss die Augen und wurde wieder ganz starr. Er konnte zwar nicht sehen oder hören, was sie in diesen Zustand versetzte, aber sie litt teilweise darunter und konnte sich anscheinend auch nicht immer dagegen wehren und wenn sie es tat bekam sie Kopfschmerzen so wie es aussah.
Jetzt saß sie wieder völlig reglos da, atmete nicht, sprach nicht, bewegte sich auch nicht. Wie lange dieser Zustand dieses Mal wohl anhalten würde? Liam konnte es nicht sagen, aber sie konnte nicht so hier sitzen bleiben.
Wieder hob er sie sanft hoch und trug sie in ihr Bett. Dort legte er sie ab und schrieb-auf einem Blatt, das auf ihrem Schreibtisch im Zimmer lag-eine kurze Nachricht.

Ich werde deinem Wunsch nachkommen, Trodaí!
Pass auf die auf!
Liam!
PS. Wenn ich es schaffe werde ich dein Oberhaupt aufsuchen, damit du keine Schwierigkeiten bekommst! Lebe wohl, áilleacht!


Er faltete das Blatt einmal, kennzeichnete es mit "Trodaí", legte es neben sie aufs Bett und war in den anbrechenden Abend verschwunden...

_________________
Bild


Samstag 19. Januar 2013, 18:30
Profil
Luna
Luna
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1394
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: PERU!
Liam


Liam hatte die Küste erreicht! Noch immer quälte es ihn sie einfach dort allein zurück gelassen zu haben. Doch sie wollte ihn nicht bei sich haben und er respektierte das-versuchte es zumindest.
Er würde nach Rumänien gehen-schwimmen und laufen-, würde sich bei dem Oberhaupt der Vampire melden, damit Florentina keine Schwierigkeiten bekam, und dann würde er zurück kehren und erneut für sie da sein, sie beschützen.
Und wenn sie ihn immer noch fort schickte würde er sich heimlich in ihrer Nähe aufhalten und sie beschützen. Er wollte immer für sie da sein, wollte sicher sein dass es ihr gut ging und dass sie glücklich war.
An der Klippe ließ er sich einen Moment nieder. Sie sah so zerbrechlich aus, als er sie in ihrem Bett verlassen hatte, so klein und völlig am Ende. Was wenn ihr etwas zustieß während er weg war?
Liam schüttelte den Kopf, nein, dass durfte nicht passieren. Der kleinen Trodaí durfte einfach nichts passieren, sie war so verletzlich und brauchte so viel Wärme und Liebe, die ihr in ihrem Leben ganz offensichtlich geraubt worden war.
Er würde versuchen alles für sie zu tun, was in seiner Macht stand, wenn er wieder zurück war...

_________________
Bild


Sonntag 20. Januar 2013, 00:37
Profil
Luna
Luna||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1438
Wohnort: Rinteln (Steinbergen)
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: PERU!
Florentina!


Noch immer konnte Florentina nicht glauben, dass sie ihm wirklich hinterher lief, wie ein kleines Mädchen das ihrem Daddy hinterher lief! Aber sie konnte einfach nicht zu lassen, dass dem Kleinen - Liam - etwas passierte!
In ihren Träumen hatte sie sich stundenlang von ihm halten lassen und er hatte ihr die Schmerzen und die schreckliche Anspannung, die ihr schon ihr ganzes Leben lang - seit dem ihre Eltern gestorben waren - anlastete. Selbst wenn es nur ein Traum gewesen war, war sie ihm dankbar dafür den es brachte ihr doch - selbst jetzt während ihr Körper auf Höchstleistungen lief - etwas Ruhe! Doch dann war sie aus ihrem Traum aufgeschreckt, in ihrem Bett und hatte seinen Brief gefunden.. Ohne wirklich darüber nachzudenken war sie aus dem Bett gesprungen, hatte Blake ins Haus gesperrt und war seiner Spur gefolgt!
Glaubte er wirklich Vlad würde ihm so ein Wort glauben? Er konnte doch nicht wirklich glauben, dass Vlad ihn so einfach wieder gehen ließ! Florentina musste sich beeilen, wenn sie ihn noch vor dem Sprung ins Meer erwischen wollte. Noch einmal bewegte sie sich schnell durch die immer trockener werdende Gegend bis sie irgendwann an der Klippe ankam!
Für einen Moment durchfuhr sie die Panik, die Angst um ihn zu - zu langsam gewesen zu sein. Ihr Blick glitt rasch über die gesamte Küste und dann endlich erblickte sie ihn, er erhob sich langsam und wollte gerade weiter auf die Küste zugehen.
Nein, das durfte sie einfach nicht zu lassen - ihm durfte einfach nichts passieren, egal wie hart sie ihn in den letzten beiden Tagen angefasst hatte! Wenn ihm etwas zustieß, war sie daran Schuld weil sie sich so trotzig verhalten hatte und das würde sie sich einfach nicht verzeihen können!
Rasch rannte sie auf ihn zu, er drehte sich im selben Moment zu ihr um und sie schlang ihm einfach die Arme um den Hals und küsste ihn leidenschaftlich. Sie hatte nicht über das nachgedacht, hatte sich nicht mal überhaupt überlegte was sie ihm erklären sollte, wenn sie ihn wirklich fand und jetzt küsste sie ihn einfach...
Ihre Lippen lagen drängend auf seinen und sie klammerte ihre Arme fester um seinen Hals. Florentina bemerkte erst, was sie da wirklich tat, als auch er seinen Arme um ihren Körper legte, sie sanft fest hielt.
Schnell löste sich von ihm und sah ihn einen Moment lang an. "Ich... entschuldige...", murmelte sie vor sich hin. Verdammt, was war den jetzt mit ihr durch gegangen?! Erst schmiss sie ihn raus, vergraulte ihn auf miese Art und Weise und jetzt fiel sie ihm hier um den Hals und knutschte ihn ab? "Jetzt hält er dich doch erst Recht für nicht ganz dicht...", schallte sie eine Stimme in ihrem Kopf und sie schloss die Augen.
"Du kannst nicht einfach nach Rumänien gehen.. Mein "achso-toller" Schwager wird dich nicht einfach wieder gehen lassen, viel zu nützlich könntest du ihm werden..", sagte sie und in ihrem Kopf versuchte sie sich immer wieder vor sich selbst zu rechtfertigen, so zu rechtfertigen dass es auch eine plausible Erklärung für ihn gab.
"Ich bin für dich verantwortlich und gerade eben ist einfach irgendwas mit mir durchgegangen....", erklärte sie und sofort strafte ihr Körper ihre dumme Lüge... "Verzeih...", doch weiter ließ er sie gar nicht kommen...

_________________
Bild


Sonntag 20. Januar 2013, 01:05
Profil
Luna
Luna
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1394
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: PERU!
Liam


Liam erhob sich! Er musste endlich los, musste schnell nach Rumänien und wieder zurück-zurück zu der kleinen Trodaí. Doch dann näherte sich ihm Jemand rasend schnell. Liam drehte sich um und im selben Moment schlangen sich zarte Arme-ihre Arme-um seinen Hals und sie küsste ihn leidenschaftlich.
Ihre Lippen lagen drängend auf seinen und sie klammerte ihre Arme fester um seinen Hals. Sanft schlang er seine Arme um ihren zierlichen Körper und erwiderte ihre stürmischen Küsse. Ganz sacht, aber schützend hielt er sie in seinen Armen und war für einen Augenblick einfach nur froh sie wieder bei sich zu haben.
Doch dann löste sie sich schnell von ihm und sah ihn einen Moment lang an. "Ich... entschuldige...", murmelte sie vor sich hin und sie schloss die Augen.
"Du kannst nicht einfach nach Rumänien gehen.. Mein "achso-toller" Schwager wird dich nicht einfach wieder gehen lassen, viel zu nützlich könntest du ihm werden..", sagte sie.
"Ich bin für dich verantwortlich und gerade eben ist einfach irgendwas mit mir durchgegangen....", erklärte sie und er glaubte ihr kein Wort, sah ihre Lüge in den Zügen ihre Seele.
"Verzeih...", doch weiter ließ er sie gar nicht kommen und legte seine Lippen wieder zart auf ihre. Liebevoll küsste er sie wieder und hob sie behutsam auf seine Arme. Langsam machte er sich auf den Weg zurück, folgte ihrem zarten Duft genau den Weg entlang, den sie gekommen war.
Vorsichtig lösten sich seine Lippen von ihren, nur wenige Millimeter.
"Rede nicht so viel Trodaí!" murmelte er, bevor sich seine Lippen wieder auf ihre legten, sie liebkosten und er mit ihr in seinen Armen leichtfüßig zurück zu ihrem Haus rannte.

_________________
Bild


Sonntag 20. Januar 2013, 01:21
Profil
Luna
Luna
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1394
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: PERU!
Liam


Liam küsste liebevoll ihre Stirn und ließ seine Finger sanft über ihren Rücken gleiten. Er hatte sie schnell nach hause gebracht in der letzten Nach und sie in ihr Bett gelegt. Eigentlich hatte er vorgehabt ihr ein wenig Freiraum zu lassen, doch Florentina hatte ihn gebeten zu bleiben, also war er bei ihr geblieben.
Vorsichtig hatte sie sich an ihn gekuschelt und er hatte sie die ganze Nacht geküsst und gestreichelt. Als die Sonne aufging, hatte er die Rollläden heruntergelassen-mit dem kleinen Schalter neben ihrem Bett-, die Ruhe der Dunkelheit war einfach zu schön gewesen um sie von der Sonne zerstören zu lassen.
Sanft zog er sie an sich. Sie war unruhig gewesen, lange Zeit, und er hatte ihr mit seiner Gabe die Angst und die Spannung genommen.
Ganz sacht legten seine Lippen sich wieder auf ihre und streichelte dabei ihren Nacken.

_________________
Bild


Sonntag 20. Januar 2013, 13:32
Profil
Luna
Luna||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1438
Wohnort: Rinteln (Steinbergen)
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: PERU!
Florentina!



Langsam löste sie sich von seinen Lippen, aus seinen Armen. Verdammt! Wie war sie nur dazu gekommen sich in diese menschliche Schwäche ziehen zu lassen? Jahrhunderte lang hatte sie nichts von all dem gebraucht, war allein bestens zu recht gekommen und hatte sich eine Menge in ihrem eigenen Leben aufgebaut hatte. Schließlich hatte sie nicht erst gestern damit angefangen für sich selbst zu sorgen.
Sie hatte nicht nur ihr Studium zur Psychologin erfolgreich mit 1 abgeschlossen sondern auch ein Studium zur Chemikerin. Sie hatte es geschafft, hatte es geschafft sich ein Leben am Arsch der Welt aufzubauen und verdiente ihr Geld mittlerweile damit das sie für große amerikanische Chemiefirmen irgendwelche Wundermittelchen zusammenstellte und das alles ohne ihr Haus wirklich verlassen zu müssen!
Ihr ganz eigenes Spielzimmer befand sich gut behütet im Keller ihres Hauses, der einzige Raum neben ihrem Dachboden den nur sie betrat.
Sie griff nach einer neuen Lederkluft aus ihrem Kleiderschrank und einem der großen grünen Handtücher, die sie irgendwann einmal von Ina bekommen hatte, und trat an ihre Badezimmertür.
"Es tut mir leid.. Ich hätte mich dieser menschlichen Schwäche nie hingeben dürfen! Normalerweise ist es auch nicht meine Art mich so gehen zu lassen und ich wollte, schon gar nicht, dass du jetzt der Leidtragende bist - verzeih mir!", sagte sie leise, senkte den Blick und verschwand in ihr Badezimmer, verschloss die Tür hinter sich.
Es war nicht richtig gewesen, sich in Liams Arme, in die Arme eines verwandelten Vampir zu stürzen und ihn etwas von einem Gefühl zu vermitteln, was für ihn einiges bedeutete - für sie aber einfach nur Schwäche war.
Sie hatte ihn mit ihrer Unüberlegtheit nicht verletzen wollen, ganz und gar nicht und sie wusste auch, das es ungerecht ihm gegenüber war aber sie würde es nicht wieder zu lassen, würde sich keiner Schwäche mehr hingeben!
Sie war eine geborene Vampir, ihr Vater war über 4 Jahrtausende das Oberhaupt der Vampire gewesen und sie hatte sich nicht umsonst in mühevoller Kleinstarbeit beigebracht ihre Gefühle zu vergessen - schon gar nicht um sich jetzt von einem Mann - auch wenn Liam wirklich etwas Besonderes war - kaputt machen zu lassen...

_________________
Bild


Sonntag 20. Januar 2013, 14:23
Profil
Luna
Luna
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1394
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: PERU!
Liam


Mit einem Mal löste sie sich aus seinen Armen, nahm neue Kleidung und ein Handtuch aus ihrem Schrank und ging dann auf ihr Bad zu. Hatte er etwas falsch gemacht? Hätte er vielleicht doch gehen sollen?
"Es tut mir leid.. Ich hätte mich dieser menschlichen Schwäche nie hingeben dürfen! Normalerweise ist es auch nicht meine Art mich so gehen zu lassen und ich wollte, schon gar nicht, dass du jetzt der Leidtragende bist - verzeih mir!", sagte sie leise, senkte den Blick und verschwand in ihr Badezimmer, verschloss die Tür hinter sich.
Eine menschliche Schwäche war das letzte Nacht also nur? Gut zu wissen!
Liam fluchte leise und verließ dann ihr Schlafzimmer. Er hätte wissen müssen, dass ihr Moment der Ruhe schnell vorbei sein würde und sie dann wieder die Eiskönigin spielen würde und er hatte es satt sich zu bemühen und wieder nur einen Arschtritt zubekommen. Frauen waren einfach zu anstrengend, wenn man sie nicht am nächsten Morgen wieder in den Wind schoss und dabei hatte er sie noch nicht mal richtig eine Nacht lang gehabt.
Unten in ihrem Wohnzimmer empfing der Wolf ihn freudig und wollte an ihm hochspringen. "Jetzt nicht Kleiner, später okay?!" sagte er leicht gereizt und strich dem kleinen Kerl flüchtig über den Kopf, ließ sich dann vor ihrem Pc nieder und startete ihn.
Er war Passwort gesichert-natürlich. Aber Liam brauchte nicht lange um es zu knacken und lockte sich dann in einem peruanischen Fluggesellschaftsportal ein.
Er würde einfach 2 Flugtickets nach Rumänien buchen und zwar für heute Abend, dann konnte sie schnell wieder in ihr Peru zurück und sich wieder einsperren. Sollte sie sich doch in ihrem eigenen Käfig einschließen, was störte ihn dass? Er war jetzt ein Vampir und wie sie schon gesagt hatte-er hatte jetzt ein ewiges Leben und somit auch genug Frauen. Er war nicht auf sie angewiesen!
Es dauerte nicht lange und er hatte 2 Tickets für den ersten Flug nach Sonnenuntergang ergattert. Es war ein Direktflug von Lima nach Rumänien und für sie buchte er-für morgen-auch noch gleich einen Rückflug.
So war sie ihn dann endlich los und konnte sich wieder selbst einkerkern.
Doch auch wenn er versuchte ernsthaft sauer zu sein, so war seine Wut doch schon längst wieder verraucht.
Langsam erhob Liam sich wieder und ging wieder nach oben. Die Tür zu ihrem Zimmer stand noch immer auf, weil er sie in seiner Wut nicht geschlossen hatte. Drinnen stand Florentina an ihrem Fenster und sah hinaus. Sie hatte die Rollläden wieder hoch gefahren und trug nur ein Handtuch fest um ihren zierlichen Leib geschlungen.
So ganz ohne das ganze Leder, sah sie so verdammt verletzlich aus. Sie war so schmal und klein und doch so stark von innen heraus.
Vorsichtig, lautlos betrat er ihr Zimmer und schlang seine Arme von hinten um ihren Körper.
"Weißt du Trodaí, Gefühle sind keine Schwäche. Sie können uns stark machen und unser Leben bereichern. Doch um ein Gefühl zu haben, muss man auch die Anderen zulassen. Nur wer sich öffnet für den Schmerz, lässt auch die Liebe mit hinein!" flüsterte er leise und zog sie fest an seine Brust. "Ich weiß wie weh das Leben tun kann auch wenn ich vielleicht keine 800 Jahre alt bin. Aber glaub mir Trodaí, wenn du alle ausschließt und dich selbst bestrafst indem du niemandem mehr traust und an dich heran lässt, wirst du nur noch mehr Schmerzen erleiden müssen."
Liebevoll küsste er sich über ihren Nacken und nach vorn über ihren Hals...

_________________
Bild


Sonntag 20. Januar 2013, 16:16
Profil
Luna
Luna||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1438
Wohnort: Rinteln (Steinbergen)
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: PERU!
Florentina!


Nicht zu fassen, mal ganz davon abgesehen dass sie sich tatsächlich von ihm festhalten lassen hatte - nein, er hatte auch noch ihr Passwort gehackt und Tickets bestellt. Florentina hatte ihn zwar völlig entgeistert angeguckt und in aus ihrem Schlafzimmer gejagt, damit sie in Ruhe packen konnte aber sie konnte ihm einfach nicht sauer sein! Und das wollte sie auch gar nicht, auch wenn sie ihn durch aus erst einmal wütend angefunkelt hatte aber wirklich sauer war sie ihm nicht gewesen.
Kopfschüttelnd verstaute sie ihren grauen Mantel oben auf ihren ganzen Klamotten und schloss den Reißverschluss ihrer Lederkluft und band dann ihre Haare zusammen. Bald würde sie ihre Haare wieder abschneiden lassen, sie waren mittlerweile schon viel zu lang - nur all zu lebhaft konnte sie sich die sarkastischen Sprüche der Herren vorstellen, gerade die von Vlad. Sie hatte sich noch nie wirklich weiblich gekleidet und die Haare hatte sie seit dem Tod ihrer Eltern nie länger als Kinn lang.
Sie streckte sich noch einmal, schloss ihre Badezimmertür und trat dann aus ihrem Schlafzimmer.
Oh wie sie es hasste, ihr geliebtes Zuhause und ihren kleinen Blake allein zu lassen. Langsam lief sie mit ihrer Tasche nach unten und biss sich auf der Lippe herum, um ihr Lächeln zu unterdrücken als sie das Blake seinen Kopf wieder auf seinem Schoss liegen hatte und sich voller Begeisterung streicheln ließ.
Sie ließ die Tasche am Treppenabsatz fallen und schloss die Terrassentür, Blake kam zu ihr und sah sie fordernd an.
Florentina beugte sich zu ihrem kleinen Freund und streichelte ihn liebevoll, zärtlich. "Du, kleiner Liebling, wirst schön artig sein und warten bis ich wiederkomme! Keine Angst morgen früh kannst du wieder jagen gehen, mein Kleiner, sobald Merima da ist aber bis dahin wirst du dich schön lieb in den Flur legen - lass dich auf dem Sofa erwischen!", sagte sie küsste den kleinen Wolf der sich hingebungsvoll durch ihr Gesicht leckte..
"Lass uns gehen...", murmelte sie und strich den Kleinen noch einmal durchs Fell. Sie ließ ihren kleinen Wolf nie gern alle, nicht mal wenn sie nur ein paar Stunden auf Jagd ging aber ihn jetzt mehrere Tage allein zu lassen, widerstrebte ihr völlig..

_________________
Bild


Sonntag 20. Januar 2013, 19:36
Profil
Luna
Luna
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1394
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: PERU!
Liam


Liam lachte leise in sich hinein, als er an Florentinas Gesichtsausdruck dachte, als er ihr gesagt hatte, dass er mal eben Tickets bestellt und ihren Pc mal eben so gehackt hatte.
Mittlerweile saßen sie im Flugzeug, dass gerade abhob. Ihn störte dass nicht, Liam lehnte sich zurück und schloss die Augen. Die vielen Menschen hier waren ein kleines Problem, aber Gott sei dank hatte er bei ihr noch einmal getrunken und so würde er es schon irgendwie überstehen.
Doch Florentina schien sich nicht wohl in ihrer Haut. Leideten Vampire auch unter Flugangst? Sanft nahm er ihre Hand und drückte sie. "Entspann dich Trodaí! So schlimm ist dass nicht!" flüsterte er ihr leise ins Ohr und strich mit seinen Fingern über ihre Stirn. Sofort entspannte sie sich vollkommen und Liam lächelte. "Schon besser.." murmelte er und küsste liebevoll ihre Wange, legte ihr einen Arm um die Schultern.
"Dass nächste Mal sollten wir uns vielleicht doch dazu entschließen zu laufen und zu schwimmen Trodaí." murmelte er ihr zu und grinste.
Das Flugzeug hatte inzwischen seine Flughöhe erreicht und war auf dem Weg nach Rumänien..

_________________
Bild


Sonntag 20. Januar 2013, 20:11
Profil
Luna
Luna||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1438
Wohnort: Rinteln (Steinbergen)
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: PERU!
Florentina!



Sanft nahm er ihre Hand und drückte sie. Sie hasste Flugzeuge einfach und noch viel mehr hasste sie es auf die Fähigkeiten von Menschen zu vertrauen! Sich hier so in die Hand eines Menschen zu begeben und dann auch noch in einem DIng aus Metall eingesperrt zu sein - keine tolle Kombination!
"Entspann dich Trodaí! So schlimm ist dass nicht!" flüsterte er ihr leise ins Ohr und strich mit seinen Fingern über ihre Stirn. Sofort entspannte sie sich vollkommen und Liam lächelte. Sie war ihm schrecklich dankbar für diese sanfte Geste, die ihr die völlige Anspannung nahm. "Schon besser.." murmelte er und küsste liebevoll ihre Wange, legte ihr einen Arm um die Schultern.
Sie würde ihn nicht wieder wegjagen, sie hatte den ganzen Nachmittag seine Nähe ertragen und vielleicht war es sogar ganz angenehm, vielleicht konnte sie ihn ja doch mögen! Es war doch irgendwie schön!
Auch wenn es schwer war, sich einfach so halten zu lassen - schließlich hatte sie sich in den letzten 8 Jahrhunderten auch von niemanden halten lassen.
"Dass nächste Mal sollten wir uns vielleicht doch dazu entschließen zu laufen und zu schwimmen Trodaí." murmelte er ihr zu und grinste.
Sie sah ihn völlig entgeistert an.
"Genau, weil fliegen ja nicht schon schlimm genug ist.. werde ich auch noch freiwillig im Meer planschen und mich von einem riesigen Dampfer über den Haufen fahren lassen..", sagte sie und schüttelte den Kopf. Jetzt drehte er wohl völlig durch. Er hatte es echt drauf, erst quälte er sie mit dem Fliegen und dann wollte er sie auch noch durchs Meer jagen!
"Nein, danke ich glaub ich quäl mich dann doch lieber mit dem Flugzeug!", murmelte sie und schloss die Augen - warum auch nicht, wenn er sie so hielt?! Sie würde es ganz sicher nicht laut aussprechen aber sie genoss seine Nähe irgendwo ja schon.
Und dennoch wäre er es ihr am liebsten gewesen, wenn der Flug schon wieder in die andere Richtung, zurück nach Hause, gehen würde. Es war nicht so dass sie Ina und Vlad nicht mochte aber sie hatte einfach nicht den besten Draht zu den Beiden.
"Ich bin froh, wenn ich wieder wegkomme von meiner Schwester...", murmelte sie vor sich hin und lehnte ihren Kopf gegen Liams Arm.

_________________
Bild


Sonntag 20. Januar 2013, 20:29
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de