Aktuelle Zeit: Dienstag 24. April 2018, 02:57  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Nikolaj Romanow! 
AutorNachricht
Luna
Luna||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1438
Wohnort: Rinteln (Steinbergen)
Geschlecht: weiblich
Beitrag Nikolaj Romanow!
Nikolaj:
Bild

Bild

Augenfarbe, wenn er seine Gabe benutzt:
Bild

Sein Mal:
Bild

Seine Zeichnung als Krieger:
Bild

Seine Tochter, Zora:
Bild

Das Tattoo mit dem Anfangsbuchstaben seines Mädchens:
Bild



α.ℓ.ℓ.g.є.м.є.ι.η.є.ѕ



Name: Nikolaj Romanow

Bedeutung des Namen: Russisch - der Siegreiche

Spitzname: Niko / "Seere" - der Name den ihn Igor, nach der Verwandlung gab

Alter: Unbekannt, keiner außer seinem Schöpfer - der mittlerweile tot ist - weiß, wie alt Nikolaj wirklich ist.

Physisches Alter: 30 Jahre alt

Geburtsort und -datum: Geboren wurde er irgendwo in Russland, soweit es ihm sein Schöpfer - Igor - erzählt hat.

Geschlecht: Männlich

Rasse: Vampir (verwandelt)



α.υ.ѕ.є.н.є.η



Augenfarbe - normal: Stahlblau
Augenfarbe - durstig: Blutrot
Augenfarbe - beim Nutzen seiner Gabe: Wie lebendiges Feuer - Orange/Rot

Haarfarbe: Blond

Körperstatur: Groß, schlank aber muskulös/maskulin

Größe: 2,03 m

Gewicht: 95 kg

Besonderes:
Nikolaj trägt im Nacken kunstvoll geschmücktes "Z" - es steht für seine Tochter, Zora, die sein ein und alles ist!
Außerdem zieht sich über seinen gesamten Körper die Zeichnung des Kriegers, der er fast sein ganzes Leben lang war. Erst wurden sie auf seinem Körper aufgezeichnet und dann wurden sie ihm eingebrannt und mit Salzwasser vernarbt. An seinem rechten Hüftknochen befindet sich sein Muttermal, es ist Feuerrot und sieht aus, wie zwei Drachen.
Seine Augen färben sich rot/orange - glühend und lebendig - wenn er seine Gabe benutzte.



¢.н.α.я.α.к.т.є.я



Charakterbeschreibung:
Er liebt es die Macht zu haben, gerade wenn es um Sex geht - diesen betreibt er aber nur äußerst selten in seinem Bett. Nein, seine spezielle Vorliebe ist die Streckbank mit den Fesseln, den Ketten und dem Schmerz. Gerade dort kommt seine sadistische Art besonders zur Geltung. Auch wenn das für ihn nicht immer etwas mit Sex zu tun hat.. Nein, er genießt es die volle Kontrolle über Körper und Geist zu haben. Die Frauen, die zu ihm kommen, wissen worauf sie sich einlassen - Folter, Schmerz und völlige Unterlegenheit - und tuen es freiwillig, niemlas würde er eine Frau dazu zwingen.
Doch neben diesen Eigenschaften, ist er eigentlich durch und durch Krieger! Berechnend, äußerst aufmerksam und ein Taktiker. Nur zu gern, gibt er den unnahbaren umso mehr hat er seine Ruhe und muss sich nicht mit den Menschen rumärgern.
Meist ist er wie ein Fels in der Brandung, den so schnell nichts aus der Ruhe bringt - es sei denn es geht um seine geliebte Tochter, Zora! Für sie und seine Freunde - ihre Mutter und der Rat - würde er sterben. Nikolaj wurde zu einem stolzen, eigensinnigen und herrischen Mann - gerade im Bett - erzogen. Er selbst würde sich sogar als egoistisch und unberechenbar beschreiben, sich ein sadistisches, masochistisches Arschloch nennen... Doch so kalt und gefühllos wie er immer tut, ist er gar nicht gerade nicht wenn es um Tiere geht oder sein kleines Mädchen! Dann kann er äußerst liebevoll, zärtlich und fürsorglich sein!

Körperliche Stärken:
Nikolaj ist stark, schnell und hat unglaublich scharfe Sinne. Eben ein typischer Vampir.

Körperliche Schwächen:
Neben dem ewigen Blutdurst, den er immer wieder verspürt, sind seine Augen wohl seine größte Schwäche. Sie sind empfindlicher als die normaler Vampire, seine Augen reagieren schon auf den kleinsten Funken Licht, weswegen er selbst in tiefster Nacht eigentlich immer seine schwarze Sonnenbrille trägt.

Charakterliche Stärken:
Er ist ein Mensch auf den man sich immer verlassen kann, gerade wenn er sein Wort gegeben hat. Ehrgeiz und Zielstrebigkeit gehören eindeutig zu seinen Pluspunkten. Niemals würde Nikolaj zu lassen, dass einem wehrlosen/schwachen Menschen etwas zustößt oder er gar gequält wird. Im Umgang mit seiner Tochter ist er ein unglaublich liebevoll und fürsorglicher Mensch, für seine Tochter würde er sterben.

Charakterliche Schwächen:
Zu seinen wohl größten Schwächen gehört wohl seine Sturheit und seine Gier nach Macht, die er nur zu gern im "Bett" besitzt. Er selbst sieht sich als sadistisches Arschloch und als widerlichen Mörder. Nikolaj ist ein Krieger - ungezähmt, wild, kämpferisch und herrisch.

Vorlieben:
Seine Vorlieben liegen eindeutig beim SM, Rauchen, Alkohol, Musik und Kaffee. Zudem hat er lieber Tiere um sich als Menschen - ausgenommen seine Tochter. Nikolaj liebt schnelle Autos, Technik, Regen und Herbst. Eine seiner größten Leidenschaften ist wohl dennoch seine kleine Einliegerwohnung, in der er seine Spielchen betreibt.


Abneigungen:
Er hasst den Blutdurst, jegliche Art von Licht und Blumen, auch Anzüge und Politik sind absolut nicht seins. Nein, er ist der geborenen Krieger und wurde genau dazu erzogen und geformt. Auch seine Eltern und sein Schöpfer Igor widern ihn heute mehr als nur an.

Ängste:
Nikolaj hat nur vor einem Angst und das ist, dass seine Tochter früher oder später in Gefahr gerät, weil er ist was er ist! Sie zu verlieren, wäre für ihn - den sonst so gefühllosen Menschen - der Tod!

Gabe:
Nikolaj ist fähig eine Illusion zu erschaffen! Aber nur wenn es darum geht einen Ort oder eine Gegend verschwinden zu lassen. Für alle, außer ihn, sieht es dann so aus, als wäre dort nichts und all die Personen die sich in seiner Illusion befinden, sind für die Menschen außerhalb genauso wenig existent wie der Raum/Ort.
Außerdem kann er die Gedanken und Erinnerungen von Menschen, egal wie alt oder frisch sie sind, lesen bzw. Erinnerungen sogar sehen. Auch kann er sie manipulieren und sogar völlig aus dem Gedächtnis löschen!



ƒ.α.м.ι.ℓ.ι.є



Mutter:
Das einzige, was er von seiner Mutter weiß, ist das ein Teil ihrer Vorfahren wohl Elfen gewesen sein müssen und dass sie ihn, kaum 2 Tage nach seiner Geburt, verkauft hatte, weil sie kein Monster als Kind wollte. Heute ist die Frau ihm eigentlich ziemlich egal, er hat gelernt damit zu leben, dass seine eigene Mutter ihn nie haben wollen...

Vater:
Sein leiblicher Vater ist für ihn genauso ein Schatten wie seine Mutter, er hat keinerlei Verbindung zu ihm geschweige den, eine Ahnung wo er steckt. Nein, er will auch gar keinen Kontakt mehr zu ihm, ihm reicht schon die ständige Erinnerung an seinen Vater durch das Muttermal auf seinem rechten Hüftknochen.

Nachwuchs:
Sein kleines geliebtes Mädchen, Zora. Auch wenn weder er noch ihre Mutter sie eigentlich hatten haben wollen - sondern eher sein Schöpfer Igor, der ihn damals als Zuchtbock benutzt hat - lieben die Beiden sie heute umso mehr! Für seine Tochter, die vor 208 Jahren wurde aber durch den Gestaltwandler, der ihre Mutter ist, nur einmal alle 30 Jahre alt ist sie heute erst 7 Jahre, würde er alles tun und scheut keine Mühe, damit sein kleines Mädchen glücklich ist! Niemals würde er zulassen, dass irgendwer seiner Tochter weh tut.

Weitere wichtige Charaktere:
Heute wirklich wichtig sind für ihn eigentlich nur seine Tochter und ihre Mutter, auch wenn er sie weder liebt noch die Beiden je eine ernsthafte Beziehung mit einander hatten. Aber sie ist in all den Jahren nun einmal so etwas wie seine Freundin geworden und er ist ihr dafür schrecklich dankbar. Aber auch der Rat hat in seinem Leben keine unwichtige Rolle!



ν.є.я.g.α.η.g.є.η.н.є.ι.т



Vorgeschichte:
Nikolaj wurde irgendwo in Russland geboren und kaum 2 Tage nach seiner Geburt hat ihn seine Mutter verkauft. Seit dem ist er bei Igor aufgewachsen. Er hat ihn zwar nie aus dem Schloss gelassen aber er hat ihm alles gegeben, was Nikolaj sich nur gewünscht hat. Er war für ihn lange Zeit wie ein Vater und er liebte ihn genauso!
Bei Igor bekam er die Schulbildung, die er brauchte, er lehrte ihm die Sprachen und er lernte bei den Heilern einige Tricks, weil er oft Stundenlang dort im Lazarett verbrachte. Irgendwann begann Nikolaj, mit Igors Sohn Dimitri, die Ausbildung zum Krieger und wurde besser als die meisten Vampire dort.
Er war schon zu Zeiten als Mensch ein außerordentlicher Kämpfer und deswegen entschied sich Igor auch ihn an seinem 30. Geburtstag zu verwandeln.
Er hatte geglaubt, dass ab diesem Tag sein Leben nur besser werden konnte. Schließlich hatte er nun ein unsterbliches Leben, war stärker als viele seiner Artgenossen und doch, wurde sein Leben nicht besser.
Nein, erst als es fast schon zu spät war, bemerkte er, was Igor da eigentlich aus ihm gemacht hatte.
Jahrhunderte lang hat er ihn, im dunklen Verlies, zu einer tödlichen Waffe geformt. Er war ein gnadenloser Mörder!
Er hatte es einfach nie anders gelernt. Irgendwann als Igor ihn für die perfekte Waffe hielt, ließ er jede Menge junge Frauen zu ihm bringen, die er schwängern sollte. Die Frauen hatten - gerade vor ihm - schreckliche Angst und geschundenen Körper, meist war es so schlimm, dass sie schon gar keine Kinder mehr empfangen konnten und Igor ließ sie nach dem drittel Mal, dass sie bei Nikolaj gewesen waren, umbringen wenn sie nicht schwanger wurden. Das wurde nicht eine, außer die junge Penelope.
Irgendwann brachte Igor sie ihm, schwer verletzt und völlig panisch. Sobald er sich auch nur bewegte zuckte sie zusammen.
Doch Nikolaj nahm ihr die Angst, heilte sie erst und ging dann vorsichtig mit ihr um - eigentlich war sie ihm egal, aber das sie so schreckliche Angst vor ihm hatte, gefiel ihm einfach nicht. Auch als er mit ihr schlief, war er vorsichtiger als sonst. 8 Wochen später erfuhr er, dass Penelope eine gesunde Tochter zur Welt gebracht hatte und das sie in ein paar Wochen wieder zu ihm kommen würde, damit er sie noch einmal schwängerte. Doch als er sie wieder sah, weigerte er sich, der Mutter seiner Tochter weiterhin leid anzutun! Sie sah so unglaublich schrecklich aus, ihr Körper mit blauen Flecken überzogen, gebrochene Knochen und hier und da hatte sie sogar offene Wunden.
Nikolaj versprach ihr, irgendwann würde dieses schreckliche Leid hier, gerade für sie und seine Tochter aber auch für all die anderen Sklaven und Krieger, ein Ende finden! Und genau das, geschah auch 8 Jahre nach der Geburt seiner Tochter, Zora.
Igor war bei ihm in seinem Kerker gewesen und wollte ihn auf seine große Schlacht vorbereiten und erzählt ihm, dass Zora und Penelope sich gut als Huren des Königs machen würden und dort riss ihm endgültig der Faden und er brachte Igor - und alle die sich ihm in den Weg stellten - um.
Er befreite die Sklaven, erlöste die Krieger, brannte das Haus bis auf den Grund nieder und schlussendlich nahm er Zora und ihre Mutter mit sich nach Rumänien.
Dort kaufte er ihnen ein Haus und begann für den Rat zu arbeiten.
Dies ist mittlerweile 200 Jahre her, seit dem ist er ein freier Mann und tut alles, damit es Penelope und Zora ein gutes Leben haben. Er liebt seine Tochter abgöttisch und würde ihr niemals einen Wunsch abschlagen, geschweige den sie verletzen. Nein, für sein kleines Mädchen würde er alles machen...

_________________
Bild


Freitag 1. März 2013, 12:42
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de