Aktuelle Zeit: Donnerstag 20. September 2018, 05:17  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Cormia Raven West! 
AutorNachricht
Luna
Luna||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1438
Wohnort: Rinteln (Steinbergen)
Geschlecht: weiblich
Beitrag Cormia Raven West!
Cormia als Feuerelfe:
Bild
Bild

Cormia, wenn sie den Welten wandelt:
Bild

Cormia als Schwarz Elfe:
Bild

Ihr Feuermal:
Bild

Skar als "kleiner" Löwe:
Bild

In seiner Dämonen-Gestalt:
Bild



α.ℓ.ℓ.g.є.м.є.ι.η.є.ѕ



Name: Cormia Raven West

Bedeutung des Namen:
Cormia - rumnisch - Mein Herz / Herzlich
Raven - englisch - Rabe

Spitzname:
Fire, das ist der einzige Name den man noch von ihr kennt. Nur ihre "Familie" - ihre Eltern und ihr kleiner Bruder - kennen noch ihren wirklichen Namen, aber ihr kleiner Bruder ist der einzige, der sie noch so nennt..

Alter: 221 Jahre alt.
Physisches Alter: 24 Jahre alt.

Geburtsort und -datum:
Cormia wurde am 16.06.1791 in einer Kleinstadt, in der Nähe von Boston (USA), geboren.

Geschlecht: Weiblich

Rasse: Feuerelfe / Schwarz Elfe



α.υ.ѕ.є.н.є.η



Augenfarbe als Feuerelfe: Strahlend Grün
Augenfarbe als Schwarz Elfe: Dunkelgrün

Haarfarbe als Feuerelfe: Feuerrot
Haarfarbe als Schwarz Elfe: Rabenschwarz

Körperstatur: Cormia ist zierlich, schlank fast schon abgemagert.

Größe: 1,66 m

Gewicht: 48 kg

Besonderes:
Cormias zierlicher Körper ist am Rücken, Po, Unterleib und den Oberschenkeln völlig mit Narben - die aus ihrer Vergangenheit stammen - übersät. Wechselt sie ihre Gestalt, egal ob gewollt oder nicht, färben sich auch ihre Augen und Haare. Besonders schlimm ist dies aber für sie nur, wenn sie die Welten wechselt und alles, bis auf ihre Haare die sich dann auch schwarz färben, seine Farbe verliert, selbst ihre Augen und Kleider.
Cormia trägt auf außerdem auf der rechten Seite ein Feuermal, wie es für ihre Rasse (die Feuerelfen) üblich ist. Bei ihr ist es eine brennende Rose, die sich eben über ihre rechte Seite zieht.



¢.н.α.я.α.к.т.є.я



Charakterbeschreibung:
Schüchtern, scheu und in sich zurückgezogen, sind wohl am besten auf Cormia zu treffend. Auch wenn sie alles tun würde, um einem Schwächeren zu helfen - vor allem Kindern und Tieren -, so meidet sie doch eigentlich die Menschen, selbst ihre Eltern. Ihre Vergangenheit war ihr eine Lehre, auch wenn sie oft glaubt es vielleicht einfach verdient gehabt zu haben oder selbst daran Schuld zu sein, so schafft sie es einfach nicht, ihre Vergangenheit zu vergessen.
Nein, sie meidet lieber die Menschen und verkriecht sich in ihren Büchern und ihren Job, ganz zum Leidwesen ihres kleinen Bruders, der es damals auch gewesen war, der sie gerettet hat und ohne den sie wahrscheinlich immer noch in der Gefangenschaft dieses Dreckschweins wäre, der ihr ihr ganzes Leben zur Hölle gemacht hat. Bis heute, hat sie ihre Lebensfreude nicht wieder gefunden und sie weiß, dass der Tag ihres Todes viel näher ist als es ihrer Familie lieb ist.
Aber auch wenn sie sich jeden Tag wieder zwingt, für ihren Bruder, zu leben, so weiß sie doch, dass entweder irgendwann einfach ihr Körper oder ihr Geist aufgeben wird und dann wird sie sterben! Tief in ihrem Inneren, auch wenn sie es nie zu geben würde, sehnt sie sich diesen Tag herbei. Den Tag an dem der Schmerz endlich verschwindet, sie ihre Vergangenheit nicht mehr in ihren Träumen und auch am helllichten Tag quält.
Auch wenn sie so ein sehr liebevoller, fürsorglicher und herzlicher Mensch ist, so ist ihr Wunsch nach dem Tod dennoch größer! Oft verkriecht sie sich Tagelang in ihrer Arbeit oder einfach nur in ihrem Zimmer, dreht die Anlage auf und versinkt in der Welt ihrer Bücher. Nur all zu oft träumt sie sich in eine schönere und bessere Welt. Und doch, obwohl sie die Menschen meidet, so tut sie doch, was sie kann um Kinder und Schwächeren zu helfen, genau wie Tieren.

Körperliche Stärken:
Ihre wohl einzigen Stärken sind ihre Schnelligkeit und ihre unglaubliche Ausdauer. Außerdem ist sie nicht schlecht mit Pfeil und Bogen aber durch ihren zierlichen, abgemagerten Körper fehlt es ihr an der entscheidenden Kraft..

Körperliche Schwächen:
Ihre wohl größte Schwäche, ist wohl ihr eigenen - so schlimm zugerichteter - Körper, durch ihre Mangelernährung und ihren ohnehin schon zierlichen Körperbau fehlt es ihr oft an der nötigen Kraft um sich gegen einen Mann zur Wehr zu setzen.

Charakterliche Stärken:
Cormia ist ein herzlicher und liebevoller Mensch, opfert sich für ihre Schützlinge auf und würde niemals zu lassen, dass einem Schwächeren Leid geschieht. Sie ist ruhig, würde sich nie jemanden aufdrängen und will eigentlich nur ihre Ruhe. Eigentlich ist sie ein Mensch, der alles verzeihen würde und immer die Schuld bei sich sucht. Sie ist alles andere als eitel oder herzlos, doch ihre kühle Maske ist ihr einziger Schutz! Hat sie ein Wesen, egal ob menschlich oder nicht, erst einmal in ihr Herz gelassen, so kann dieser sich zu 100 Prozent auf sie verlassen, wenn sie etwas sagt, tut sie das auch!

Charakterliche Schwächen:
Ihre Maske und die niemals endenden Erinnerungen an ihre Vergangenheit, ihr verfluchter Stolz der sie darüber schweigen lässt und der eiserne Schmerz, der sich in ihr festgebissen hat. Eine weitere Schwäche von ihr ist wohl ihre Art, mit ihrem Körper umzugehen und die Tatsache, dass sie sich ihren eigenen Tod so sehnlichst wünscht. Sie hat schon lange mit dem Leben abgeschlossen!

Vorlieben:
Im Grunde ist ihr alles egal, es ist egal ob es kalt ist oder nicht - ob die Sonne scheint oder es regnet/schneit. Cormia nimmt das alles nicht mehr wirklich wahr, aber das einzige, was ihr ein bisschen Hoffnung macht ist ihr Job als Fotografin und ihr kleiner Bruder, ihre Bücher und der Mond.

Abneigungen:
Ihre größte Abneigung, ihre eigene Verangenheit und ihr Körper! Sie hasst den Mann, der ihr das alles angetan und ihre Eltern, die sie damals einfach abgeschoben haben - bis heute konnte sie ihnen einfach nicht verzeihen, dass ihre Eltern sie damals weggegeben haben in dieses schreckliche Waisenhaus.

Ängste:
Angst hat sie nicht, der Tod ist ihr ein Willkommener Freund! Das einzige, was ihr Sorge bereitet, ist, was aus ihrem geliebten, "kleinen" Bruder wird, wenn sie einmal nicht mehr ist..

Gabe:
Cormia besitzt die Gabe des Weltenwandels, doch wenn sie die Welten wechselt, verliert sie jegliche Farbe - auch ihre Augen und Kleider - bis auf ihre Haare, sie färben sich dann schwarz. Aber im Grunde steht ihr jede Welt offen, die der Geister, der Dämonen und sogar die von Luzifer.. Außerdem beherrscht sie das Beschwören von Dämonen, dank der Schwarz Elfe, und das Feuer wie jede Feuerelfe - doch sie ist eine unglaublich mächtige Feuerelfe, mächtiger als ihre Mutter. Cormia hat eine unglaubliche Anziehungskraft auf Tiere, gerade wenn sie fähig sind sich zu verwandeln oder eigentlich Dämonen sind.



ƒ.α.м.ι.ℓ.ι.є



Eltern:
Sarah, ihre Mutter, eine mächtige Feuerelfe... Ist ihr im Grunde genauso egal, wie ihr Vater, der ein hoher Schwarz Elf ist. Beide gaben sie, als sie damals 7 Jahre alt war, einfach weg, als ihr Bruder geboren wurde und gaben sie damit in die Hände des widerlichen Mistkerls, der ihr das ganze Leben zerstört hat.
Auch, wenn sie durch ihren kleinen Bruder wieder Kontakt zu ihren Eltern hat, verabscheut sie diese noch heute und geht ihnen nur noch aus den Weg. Das letzte Mal, hat Cormia ihre Eltern vor 24 Jahren gesehen!

Geschwister:
Cormia hat einen jünger Bruder - Halas -, dieser ist 7 Jahre jünger als sie, und dennoch spielt er sich immer auf, wie ihr Beschützer! Und genau, dass ist er auch, er war es damals der sie gerettet hat und er ist es auch, der Grund warum sie noch lebt und nicht schon aufgegeben hat.. Halas, war ihre Rettung und ist es auch heute noch!

Weitere wichtige Charaktere:
Wirklich wichtig ist neben ihrem Bruder eigentlich nur noch ihr kleiner Schützling, der kleine Tiger Skar! Er ist ihr Sonnenschein und der Einzige, dessen Nähe ihr immer zu Gute kommt. Sie hat ihn vor 2 Jahren aus einer Jägerfalle gerettet und seit dem, weicht der kleine Tiger-Dämon nicht mehr von ihrer Seite, ist ihr ein treuer Freund und Halt geworden!



ν.є.я.g.α.η.g.є.η.н.є.ι.т



Vorgeschichte:
Cormia wurde am 16.06.1791 in einer Kleinstadt in der Nähe von Boston, USA, geboren. Sie wa das erste Kind ihrer Eltern Sarah und Jean. Die ersten 7 Jahre, bis zur Geburt ihres kleinen Bruders, war sie der Sonnenschein der Familie und der ganze Stolz ihrer Eltern, alle vergötterten sie und sie bekam immer, was sie wollte. Doch kurz vor der Geburt ihres Bruders, Halas, gaben ihre Eltern sie in eines der großen Waisenhäuser von Boston. Dort erging es ihr alles andere als gut, zumal sie bis heute keine Erklärung von ihren Eltern hat, wieso sie damals eigentlich weggegeben haben! Auch wenn sie damals erst 7 Jahre alt gewesen war, so war ihr Körper doch schon viel weiter entwickelt und sie sah aus, wie eine 14/15-Järhige. Das gefiel besonders dem Leiter des Waisenhauses, der sie dann bei sich aufnahm und wie seine persönliche Leibeigene behandelte. Sie musste alles tun, was er wollte, sonst bestrafte er sie mit allem, was ihm gerade in die Hände fiel. Erst sollte sie nur bei ihm Putzen, ihm den Haushalt machen doch bald reichte das dem Herren nicht mehr aus und er benutzte sie, wie es ihm gefiel - auch im Bett, gegen ihren Willen. So ging das fast 10 Jahre, bis Richard Roland begann sie auch an seine Freunde zu vermieten, sie von ihnen benutzen und bestrafen zu lassen, wie es ihnen gerade Recht war. In dieser Zeit machte Cormia die Hölle durch.. Seit dieser Zeit ist ihr Rücken und fast ihr gesamter Körper überzogen von Narben und ihr Leben nur noch ein Haufen Dreck wert für sie. Doch nach weiteren 23 Jahren der Folter und Gefangenschaft rettete sie ein junger Mann, ihr Bruder Halas, aus ihren Qualen! Er hatte erst von ihr erfahren als er 30 Jahre alt geworden war und von diesem Tag an, hatte er sie gesucht und schlussendlich auch bei diesem Bastard - Richard - gefunden. Er befreite sich und half ihr in ein selbstständiges, freies Leben auch wenn ihr Leben nichts mehr für sie bedeutete! Immer weiter schreckte sie verschwitzt und schreiend aus ihren Alpträumen auf, immer wieder verkroch sie sich tiefer in ihre Bücher und ihr Zimmer. Halas weiß, dass seine Schwester nicht mehr lange leben wird - genau wie sie selbst - und doch kämpft er immer wieder darum, dass sie weiter macht! Auch, wenn sie ihre Eltern in all den Jahren immer mal wieder gesehen hat, so hat sie dennoch nie eine Antwort auf die Frage bekommen, warum ihre Eltern sie damals weggegeben haben. Seit fast 24 Jahren hat sie ihre Eltern nun nicht mehr gesehen, seit dem arbeitet sie auch als Fotografin und lebt mit ihren Bruder zusammen. Immer wieder ziehen sie um und seit 2 Jahren nicht allein. Vor 2 Jahren rettet sie in einem Urwald einen kleinen Tiger-Dämonen aus einer Jägerfalle und seit dem, sind sie und der kleine Tiger - Skar - unzertrennliche Freunde und Gefährten! Er und ihr kleiner Bruder, der sie noch heute beschützt und behütet, als wäre er der Ältere von ihnen Beiden. Heute wohnt sie mit ihrem Kleinen und dem jungen Tiger in Irland, genauer gesagt in Dun Lagohaire. Sie wohnen in einem kleinen Haus, was sie sich im Grunde nur durch den guten Verdienst ihres Kleinen Bruders leisten können. Doch auch, wenn sie Irland liebt, zieht sie sich immer weiter aus dem Leben und ihren Beruf als Fotografin zurück, verkriecht sich auf ihr Zimmer und hofft mit jedem Tag mehr, dass ihr Leben endlich vorbei ist..

_________________
Bild


Donnerstag 30. Mai 2013, 11:56
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de