Aktuelle Zeit: Dienstag 24. April 2018, 02:56  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Ailine und Ambra Ivanova! 
AutorNachricht
Luna
Luna
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1394
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Ailine und Ambra Ivanova!
Ailine:
Bild
Bild

Ailine als Wolf:
Bild

Ambra:
Bild

Die Beiden zusammen:
Bild



α...g.є.м.є.ι.η.є.ѕ



Name: Ailine und Ambra Ivanova

Bedeutung des Namen:
Ailine kommt aus dem irisch/kältischen und bedeutet soetwas wie "die Sonnenhafte"
Ambra = Mondprinzessin

Spitzname:
Ai (das bedeutet "der Mond") so nennen Ailine alle, ihren vollen Namen kennt heute nur noch ihre Zwiningsschwester Ambra.

Alter: 756 Jahre alt
Physisches Alter: 20 Jahre

Geburtsort und -datum: 21.06.1257 in Bulgarien

Geschlecht: Weiblich

Rasse: Vampir (geboren)/ Elfe



α.υ.ѕ.є.н.є.η



Ailine Augenfarbe: blau/grau/weiß
Ambra Augenfarbe: violett
Bei Durst:
Beim Trinken oder Durst, färben sich die Augen bei den beiden Schwestern - wie bei allen Vampiren - rot

Haarfarbe bei Beiden: Schwarz

Körperstatur Ailine: zierlich/schlank
Körperbau Ambra: muskulös/schlank

Größe bei Beiden: 1,67 m

Besonderes Ailine:
Ailines Augen sind 2 geteilt! Die obere Hälfte ihrer Augen ist bla/grau gefärbt und die Untere ist ganz weiß, so als wäre sie blind - was auch nur noch eine Frage der Zeit ist.

Besonderes Ambra:
Ambra hat die Augen ihrer Mutter geerbt! Ihre Augen sind violett und auch sonst hat sie viel von ihrer elfischen Mutter geerbt.



¢.н.α.я.α.к.т.є.я



Charakterbeschreibung:
Ailine ist eine sehr ruhige Seele und in sich gekehrt. Sie ist seit ihrer Entführung eine Einzelgängerin und lässt nur ihre Zwillingsschwester wirklich an sich heran. Doch auch wenn sie so ruhig ist, kann das sehr schnell umschlagen, denn wenn sich ihre Flashbacks ankündigen dann verliert sie die Wirklichkeit aus den Augen und kann sehr impulsiv und aggressiv reagieren.
Sie ist hilfsbereit und hat trotz allem, was sie erlebt hat, ihre Freude am Leben nicht verloren. Ai ist allerdings auch das komplette Gegenteil von ihrer Zwillingsschwester! Sie ist ruhig und überlegt und hält sich - so gut sie kann - immer aus allen Angelegenheiten und Veranstaltungen heraus und versucht ihr Leben einfach gut zu machen, ihre Arbeit.
Ganz anders ist das bei Ambra! Ambra ist das blühende Leben, immer im Mittelpunkt und immer fröhlich. Sie ist immer sehr aufgekratzt und hektisch, was ihr manchmal böse Blicke ein bringt und sie liebt es sich hervor zu tun. Wenn die Beiden sich nicht so furchtbar ähnlich sehen würden, würde man niemals auf die Idee kommen, dass sie Schwestern wären - oder gar Zwillinge.
Doch Ambra ist auch ein Biest! Sie weiß was sie will und setzt dies mit ALLEN Mitteln durch und macht niemals Kompromisse. Auch Männer nimmt sie sich ohne Rücksicht auf Verluste und geht es nicht nach ihrer Nase, macht sie mit dem Störenfried schnell kurzen Prozess, was ihrer Schwester oft gegen den Strich geht.
Ambra macht niemals halbe Sachen und nimmt auch auf ihre Schwester nur selten Rücksicht. Nein, für sie sind alle gleich und werden auch alle gleich behandelt!

Körperliche Stärken:
Körperlich sind die beiden Schwestern fast gleich! Beide sind unglaublich gute Kriegerinnen und haben die gleichen Stärken. Ihre vampirische Seite macht sie stark, schnell und verleiht ihnen unglaublich scharfe Sinne.

Körperliche Schwächen Ailine:
Ailine hat nur eine gravierende Schwäche und das sind ihre Augen! Sie erblinden langsam aber sicher immer mehr und niemand kann es aufhalten, was ihr allerdings keine Schwierigkeiten bereitet, da ihre anderen Sinne verstärkt sind - was sie sich mühsam antrainiert hat - und ihre "kleine" Sehschwäche ausgleichen.

Körperliche Schwächen Ambra:
Ambra kennt keine Schwächen! Sollte sie eine entdecken, setzt sie alles daran diese zu beheben und auszugleichen.

Vorlieben Ailine:
Ai hat gerne ihre Ruhe und genießt diese in vollen Zügen. Auch liebt sie die Natür und die Sonne, in die sie - dank ihrer Elfen Mutter - gehen kann! Das Meer ist ihr absoluter Liebling und sie sehnt sich - wann immer sie sich nicht in einem Land aufhält, das an das Meer grenzt - immer danach.

Vorlieben Ambra:
Ambra liebt Partys, Männer und es im Mittelpunkt zu stehen. Für sie ist es ein großes Vergnügen, wenn sie von vielen Menschen umgeben ist und dessen volle Aufmerksamkeit bekommt.

Abneigungen Ailine:
Ai hasst enge und geschlossene Räume. Am liebsten würde sie immer unter freiem Himmel bleiben und sich in kein Haus begeben. Auch Berührungen und viele Menschen sind für sie der absolute Horror und sie meidet es so oft es nur geht.

Abneigungen Ambra:
Ambra kann es nicht leiden, wenn es nicht um sie geht und jemand anderes im Mittelpunkt steht. Dann wird sie sehr reizbar! Wenn es nicht nach ihrer Nase geht, ist Ambra einfach nicht glücklich.

Ängste Ailine:
Ai hat Angst wieder eingesperrt zu sein und nicht mehr frei über ihr Leben, ihren Körper und ihren Geist entscheiden zu können. Auch hat sie Angst davor sich jemals wieder zu verlieben, denn dass würde - wie beim letzten Mal - wieder in einer Katastrophe und mit viel Schmerz enden!

Ängste Ambra:
Angst kennt Ambra einfach nicht!

Gabe Ailine:
Ailine hat nicht viel von ihrer Mutter geerbt und ist deshalb eigentlich voll und ganz Vampir! Doch neben ihrer vampirischen Gabe - dem sehen der Zukunft - kann sie sich auch in verschiedene Tiere verandeln. Allerdings bevorzugt sie den Wolf und tritt nur selten in anderer Gestalt auf.

Gabe Ambra:
Ambra beherrscht die Gaben ihrer Mutter perfekt! Sie ist, im Gegensatz zu ihrer Zwillingsschwester, mehr wie ihre elfische Mutter und beherrscht deshalb auch ihre magischen Fähigkeiten.
Geister und Dämonen beschwören ist für sie ein Klacks und auch das Brauen von Zaubertränken geht ihr leicht von der Hand. Sie hat die Sinne ihrer Mutter geerbt und kann alle Menschen, Tiere, Geister und Dämonen um sich herum deutlich spüren und das sogar in weiterer Entfernung.



ƒ.α.м.ι..ι.є



Mutter:
Die Mutter, Maria, der beiden Zwillinge ist eine schwarze Elfe und sehr mächtig! Sie liebt ihre beiden Töchter über alles und verwöhnte sie sehr, als sie noch klein waren. Bei ihr hatten Ailine und ihre Schwester alles was sie brauchten und was sie wollten, doch heute ist die herzliche Frau verschollen und seit der Entführung ihrer einen Tochter einfach nicht mehr auffindbar.

Vater:
Ihr Vater war ein stolzer, geborener Vampir und hat seine Töchter wie Prinzessinnen behandelt. Doch er starb bei Ailines Entführung und rettete so seine Tochter Ambra und seine geliebte Frau Maria aber Ai hatten sie ihm aus seinen toten Armen gerissen und niemand hatte ihr helfen können.

Geschwister:
Ambra und Ai haben außer sich keine weiteren Geschwister mehr!

Weitere wichtige Charaktere:
Für Ambra gibt es viele Freunde, aber wirklich wichtig ist ihr - wenn man überhaupt davon sprechen kann - nur ihre Schwester und auch die kommt weit nach ihr.

Ai hat keine Freunde und vertrauen tut sie nur sich selbst und ihrer Zwillingsschwester. Eine Ausnahme macht ihr Freund Nikolaj, der sie vor knapp 150 Jahren aus ihrer Gefangenschaft befreite und sich damit ihr Vertrauen verdiente. < Noch heute sucht sie ihn in Rumänien auf, wenn sie Hilfe oder auch Ablenkung braucht! Nikolaj brachte ihr, nach ihrer Befreiung, das Kämpfen bei und noch heute kommt sie zum Trainieren extra zu ihm und findet in dem Training immer eine gute Ablenkung.



ν.є.я.g.α.η.g.є.η.н.є.ι.т



Vorgeschichte Ailine:
Ai wurde vor 756 Jahren mit ihrer Schwester in Bulgarien geboren. Sie kam als letztes und die ersten Tage war gar nicht klar, ob sie überhaupt lebensfähig war, doch sie war eine Kämpferin und überlebte die kritischen Tage. Danach wuchs sie sehr behütet mit ihrer Zwillingsschwester Ambra bei ihren Eltern auf.
Beide wurden gleich behandelt und zu frommen, jungen Damen erzogen. Doch an ihrem 16. Geburtstag wurde sie aus den Armen ihrer Familie - ihres Vater - gerissen. Maskierte Männer drangen in das Herrenhaus ihrer Eltern ein und wollten sie und ihre Schwester mit sich nehmen, doch ihr Vater beschützte sie mit seinem Leben.
Ihre Mutter Maria und ihre Schwester konnten fliehen, doch Ai schaffte es nicht, weil einer der Männer sie am Knöchel gepackt hatte, und ihr Vater versuchte sie zu retten. Doch die Männer waren in der Überzahl und er schwer verwundet und so ermordete sie ihn, nahmen Ai mit sich fort. Lange sperrten sie Ai einfach nur ein und versuchten ihren Willen in der Dunkelheit zu brechen, indem sie sie ihrem Durst und ihrer Trauer überließen, doch als das keine Wirkung zeigte begannen sie sie zu foltern und schändeten ihren Leib.
Doch auch das brach ihren Willen nicht und sie kämpfte weiter gegen die Männer an. Allein hatte sie leider nur keine Chance, weil sie nie gelernt hatte sich selbst zu verteidigen. Nach Jahren der Folter und des Schmerzes, jedoch befreite sie ein Mann - Nikolaj - ein Vampir des Rates. Der Rat hatte sie befreit und sie war Nikolaj schrecklich dankbar dafür, genau wie dem Oberhaupt des Rates Vlad. Nikolaj brachte ihr endlich bei sich zu verteidigen und zu kämpfen, damit ihr so etwas nie wieder passierte. Auch brachten sie sie wieder mit ihrer Schwester Ambra zusammen, die sich in all den Jahren unglaublich verändert hatte.
Ihre Zwillingsschwester hatte ihr ganzes Wesen gewandelt und war für sie in der ersten Zeit nicht wieder zu erkennen. Doch die Beiden kam sich wieder näher und die alte Vertraut- und Verbundenheit stellte sich wieder ein. Und so zogen sie fortan wieder gemeinsam durch die Welt, doch anders als Ambra wollte Ai keine Menschen mehr um sich haben und einfach nur ihre Ruhe haben.
Nach einigen Jahren hatte sie - auch dank Nikolajs Training - sich wieder etwas zurecht gefunden und ihre Gefangenschaft weitestgehend verarbeitet. Doch noch immer machten Berührungen und enge Räume ihr Angst und sie mied beides, bis sie den jungen - verwandelten - Vampir Jules kennen lernte.
Ai verliebte sich in den charmanten und sanften Mann, der ihr den Hof machte und sie mit Komplimenten und Geschenken überhäufte. Doch leider hatte diese Liebe keine Zukunft, denn sie entsprach nicht Ambras Wünschen und Vorstellungen und so versuchte sie einen Keil zwischen die Beiden zu treiben, aber das half nicht und so brachte sie ihn schließlich einfach um.
Ai erfuhr von der Tat ihrer Schwester erst viele Jahre später und dachte bis dahin, dass Jules sie einfach verlassen hatte. Aber auch diese Tat brachte die beiden Schwestern nicht auseinander, auch wenn Ai es ihrer Schwester nicht verzeihen konnte, dass sie ihr ihr Glück geraubt hatte.
Heute leben die beiden Zwillinge überall in Europa und unterstützen den Rat der Vampire wo sie können. Doch Ai zieht sich immer mehr zurück und vermeidet jeden Kontakt zum anderen Geschlecht. Viel zu groß ist ihre Angst, dass sie sich wieder verlieben könnte und es wieder so endet wie bei Jules.

Vorgeschichte Ambra:
Ambra wurde, wie ihre Zwillingsschwester Ailine, vor 756 Jahren in Bulgarien geboren und wuchs mit ihr gemeinsam behütet und beschützt bei ihren Eltern auf. Sie war die Ältere, aber sie wurden beide immer komplett gleich behandelt und erzogen und bekamen alles was sie brauchten und wollten.
Doch an ihrem 16. Geburtstag änderte sich Alles! Ihr Haus wurde überfallen und die Männer, die eindrangen, wollten sie und ihre Schwester - aus unbekannten Gründen - entführen. Maria, ihre Mutter nahm sie mit sich und floh, während ihr Vater Ailine zu retten versuchte und bei diesem Versuch leider starb. Ihre Zwillingsschwester wurde von den maskierten Männern entführt und von da an war nichts mehr wie es war und vor allem Maria war vollkommen verändert. Ihre Mutter, die immer liebevoll und fürsorglich gewesen war, wurde kalt und zog sich immer mehr zurück. Sie begann ihre verbliebene Tochter all ihre Künste zu lehren und brachte ihr auch das kämpfen bei, bis sie eines Tages - ungefähr 200 Jahre nach der Entführung ihrer 2. Tochter - einfach verschwand und Ambra allein zurück ließ. Ambra schlug sich die ersten Jahre als Kopfgeldjägerin allein durch die Welt, bis sie nach ungefähr 50 Jahren zum Rat der Vampire kam und ein etwas besseres Leben führte. Sie begann sogar - mit Hilfe des Rates - nach ihrer entführten Schwester zu suchen und versuchte auch ihre Mutter zu finden, doch das gelang ihr nicht. Und auch ihre Zwillingsschwester zu finden dauerte viele, viele Jahre und schließlich war es Nikolaj - ein Ratsvampir -, der Ai endlich fand und befreite.
Leider hatte ihre Schwester viel leiden müssen und war völlig in sich gekehrt. Auch Ambra hatte sich in all den Jahrhunderten sehr verändert und war nun nicht mehr das kleine fromme Mädchen, sondern eine Kriegerin und hatte sich ganz anderen Dingen zugewandt. Sie hatte gefallen an Männern gefunden und war zu einem sehr egoistischen Menschen geworden. Das Alles war ein Selbstschutz und sie hatte ihn so sehr verinnerlicht, dass sie ihn nicht mehr abstellen konnte und auch nicht mehr bemerkte, wenn sie etwas unrechtes tat oder mit ihren Handlungen die Menschen um sie herum verletzte.
Doch sie fand wieder Zugang zu ihrer Zwillingsschwester, auch wenn sie für sie nicht wieder so wichtig wurde wie früher - weil für sie nur noch sie selbst wirklich wichtig war - und sie zogen gemeinsam durch Europa. Lange war das Alles gar kein Problem und es war sogar ganz schön Jemanden bei sich zu haben, der nichts von einem wollte und sich ruhig verhielt.
Aber dann musste Ai sich ja unbedingt in den jungen Vampir verlieben und plötzlich war Ambra nicht mehr die wichtigste Person für ihre Zwillingsschwester. Am Anfang dachte Ambra, dass sich das schnell wieder geben würde und es nur eine Laune ihrer Schwester war, doch als diese anfing von Bindung mit diesem Mann zu reden, reichte es Ambra und sie versuchte einen Keil zwischen die Beiden zu treiben. Doch auch das brachte nichts und so machte sie schließlich kurzen Prozess mit dem verwandelten Menschen und brachte ihn kurzer Hand einfach um.
Ai erzählte sie, dass der Feigling einfach verschwunden war, weil er keine feste Bindung wollte und tröstete ihre Schwester über den Verlust hinweg, was sie wieder zu der einzig wirklich wichtigen Person in ihrem Leben machte und alles war wieder so wie es sein sollte. Doch seit dem zog sich Ai immer mehr zurück und Ambra macht sich Sorgen, dass selbst sie irgendwann keinen Zugang mehr zu ihrer Zwillingsschwester fand. Sie arbeiten heute zwar immer noch gemeinsam für den Rat und leben überall in Europa, aber auch das scheint Ai nicht mehr viel zu bedeuten, denn sie sucht immer mehr die Einsamkeit und hält sich von anderen Menschen - ganz besonders von den Männern - fern.
Ambra jedoch genießt ihr Leben in vollen Zügen, sucht nach Aufmerksamkeit und Männern zu ihrem Vergnügen.

_________________
Bild


Dienstag 21. Mai 2013, 20:08
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de