Aktuelle Zeit: Dienstag 22. Mai 2018, 23:40  




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 705 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 63, 64, 65, 66, 67, 68, 69 ... 71  Nächste
 Schloss Bran! 
AutorNachricht
Luna
Luna
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1394
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Schloss Bran!
Cat



"Vielen Dank!", sagte er und küsste sie. "..ich kenn durchaus Kinder die mich mögen.. So ist es ja nicht, ich bin eben nur kein guter Leher, wenn es nicht gerade ums Töten geht.." Cat grinste! "Ja, wahrscheinlich hast du da Recht! Aber ich finde eine Gesunde Portion Wissen über die tödlichen Stellen eines Lebewesens, kann nicht schaden. Und schließlich habe ich keinen Lehrplan bekommen und ich werde ihnen bestimmt nicht beibringen können, wie sie Blümchen wachsen lassen.." gab sie trocken zurück.
"Verdammt, ich mag nicht mal Blumen.." fluchte sie leise und schüttelte den Kopf. Gott, nein das konnte Argonath echt nicht von ihr verlangen. Sie war eine Killerin verdammt und kein Blumenmädchen oder eine Krankenschwester - oder gar eine Heilige. Nein, ihre Aufgabe war es nur ihnen ihre Kräfte näher zu bringen und sie zu fördern, wenn sie Gärtner werden wollten sollten sie doch zu Kyriel gehen, vielleicht war er ja jetzt auch unter die Kleingärtner gegangen, wo er doch schon Hausmann war..
"Danke?! Wofür!?", fragte Phi sie verwirrt und zog sie noch enger an seine Brust, küsste sie leidenschaftlich und innig.. Sanft fuhren seine Finger über ihren Rücken, während er sie noch enger an sich zog, sie küsste.
"Dass du hier bist! Ich hätte nicht gedacht, dich noch einmal wieder zu sehen.." antwortete Cat leise, fast tonlos. Gott, ja sie hatte nicht damit gerechnet, dass er noch mal wieder zu ihr kam und schon gar nicht so. Und jetzt war er hier, küsste und streichelte sie. Sie war ihm einfach dankbar für seine Wärme und den Frieden, die er ihr schenkte.
Zärtlich streichelte er sie und küsste sie immer und immer wieder, leidenschaftlich und innig. "..ja, ich bleibe nur zu gern hier - und ich verspreche dir, ich werde mich für kein Geld und keine Freiheit der Welt auf diese Kinder los lassen..", sagte er grinsend und küsste sie, während er sie noch viel enger an seine Brust zog und ihr sanft eine Haarsträhne aus dem Gesicht strich.
Cat sah zufrieden zu ihm auf. "Danke, jetzt werde ich nachts viel ruhiger schlafen können.." bemerkte sie grinsend und kuschelte sich wieder eng an seine Brust. Langsam machte sich die Erschöpfung bemerkbar und ihr Körper verlangte nach Ruhe, aber Cat wollte das nicht.
Auch wenn er ihr versprochen hatte zu bleiben, machte sich Angst in ihr breit. Sanft glitten ihre Finger wieder über seine Brust und sie schloss die Augen. Es war schon komisch, mit einem Mann in einem Bett zu liegen, vollkommen angezogen und ohne jeden Gedanken an Sex.
Nein, sie dachte nicht daran und sie hatte auch keine Lust. Sie genoss einfach nur seine Nähe und seine Wärme. Es war wunderschön ohne jede Verpflichtungen neben ihm zu liegen und zu wissen, dass er einfach nichts erwartete..

_________________
Bild


Montag 1. April 2013, 02:01
Profil
Luna
Luna
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1394
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Schloss Bran!
Cat



Cat öffnete langsam die Augen und lächelte unwillkürlich. Die Sonne schien strahlend durch das Fenster und wärmte sie. Doch das schönste war, dass Phi sie fest im Arm hielt und sie noch immer eng an seine Brust gekuschelt war.
Zärtlich ließ sie ihre Finger über seine nackte Brust streichen und schmiegte sich noch enger an ihn. Das hier war der Himmel, dessen war sie sich ganz sicher!
Gestern hatte Phi einfach die Tür zu ihrem Zimmer verschlossen und hatten den ganz Tag im Bett verbracht.
Sie war in der Nacht zuvor irgendwann einfach erschöpft eingeschlafen und genau wie jetzt in seinen Armen aufgewacht. Lange hatten sie einfach nur da gelegen, er hatte sie immer wieder geküsst und gestreichelt, es war einfach wundervoll gewesen und sie hatte es schrecklich genossen.
Sanft glitten ihre Fingerspitzen über seine Brust und sie schloss einen Moment wieder die Augen. Sie hatten sich oft geliebt in den vergangenen 24 Stunden, bis sie wieder in seinen Armen eingeschlafen war. Einen Moment, kurz vorm einschlafen, hatte sie Angst gehabt, dass er wieder einfach verschwinden könnte - jetzt wo er sie wieder gehabt hatte -, doch er war geblieben genauso wie er es ihr versprochen hatte.
Eng kuschelte sie sich an ihn und sah dann zu ihm auf. Lächelnd stellte sie fest das er nicht mehr schlief.
Leidenschaftlich küsste sie Phi. "Na haben sie schon versucht die Tür zu zertrümmern oder haben wir noch ein bisschen Zeit, bis sie unsere kleine Festung stürmen?" fragte Cat ihn immer noch strahlen.
Gott, was war nur mit ihr geschehen? Nie schlief sie so viel oder gar so ruhig oder dass sie sich so lange in einem Zimmer so wohl fühlte und dann auch noch bei einem Mann. Es war als hätte Phi in den letzten 2 Tagen ihr Leben und ihr Wesen vollkommen auf den Kopf gestellt und ihr endlich ein Stück heile Welt geschenkt...

_________________
Bild


Dienstag 2. April 2013, 10:28
Profil
Luna
Luna||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1438
Wohnort: Rinteln (Steinbergen)
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Schloss Bran!
Morpheus.



Er lächelte sanft und küsste Cat zärtlich.
"Keine Sorge, Cat, wir haben noch eine ganze Weile - die Kinder waren heute Morgen schon hier aber sind ganz schnell wieder verschwunden als ich ihnen gesagt habe, dass du noch schläfst!", erklärte Phi ihr sanft und küsste sie wieder, leidenschaftlich und innig. Gott, er hatte noch nie so viel Zeit im Bett verbracht, geschweige den mit nur EINER Frau. Irgendwann im Laufe der Nacht hatte er sein Handy ausgeschalten, was zum Hundertsten Mal geklingelt hatte. Wahrscheinlich war es Jaqen der ihn den Kopf vom Stamm reißen würde und er wusste, dass Herr Drache früher oder später auch noch hier auftauchen würde, wenn er sich nicht bald zuckte!
Aber wenn er sich zucken würde, würde es Jaqen noch weniger gefallen, gerade wo er die Finger von Cat hätte lassen sollen - aber genau das Gegenteil davon getan hatte! Aber er würde den Teufel tun und Jaqen sagen, dass er sie liebte. Er hielt es ja selbst noch nicht wirklich führ war! Er war über 3 Jahrtausende ohne Frauen ausgekommen - na ja gut, wenn man mal davon absah, dass er hier und da eine Bettgeschichte hatte - und jetzt drehte er schon bei dem Gedanken durch, Cat allein zu lassen.
Doch das Alles war jetzt erstmal Nebensache, viel wichtiger war Cat und die Zeit die er JETZT mit ihr hatte! Zärtlich zog er sie noch enger an seine Brust und ließ seine Finger liebevoll über ihre Wirbelsäule wandern und küsste sie leidenschaftlich, innig.
"Aber.. spätestens zum Mittagessen, hätten die Kinder dich gern unten und ich glaube Laurina auch..", bemerkte er leise und lächelte. Gerade Laurina und Kyriel würde die ganze Sache beruhigen, wenn sie da unten auftauchte und er konnte sich in der Zeit um seine Mutter und Jaqen kümmern, bevor der noch hier auftauchte - darauf konnte er getrost verzichten.
Für einen Moment schloss er die Augen und zog Cat enger an sich, schlang ihr die Arme fester um den Körper und küsste sie leidenschaftlich bevor er sich endlich, mit ihr aus dem Bett erhob. Er würde seinen Arsch darauf verwetten, dass wenn sie nicht bald da unten - heil - auftauchte, würden Kyriel und Laurina schneller hier im Zimmer stehen, als es ihm lieb war..
Doch irgendetwas missfiel ihm, er konnte es nicht genau benennen doch irgendwas hatte sich hier im Schloss verändert und das, ging ihm doch gegen den Strich. Dass konnte doch nicht sein... Er tastete sich vorsichtig durchs Schloss, versuchte herauszufinden, was sich verändert hatte bis er es hatte und wie er es erwartet hatte, wurde er abgeblockt. Verdammte Scheiße! Das gefiel ihm noch weniger, nicht viele Dämonen waren dazu in der Lage.. Und keiner, von denen die es könntet, hätte er gerne hier gehabt - am allerwenigsten seine Mutter!
Er sammelte seine Klamotten zusammen und zog sich an. Zärtlich zog er Cat noch einmal in seine Arme und küsste sie leidenschaftlich, bevor er die Zimmertür öffnete und gemeinsam mit Cat nach unten ging. Er folgte ihr stumm, immer wieder sich an die Kraft herantastend, bis runter in die Küche und als er sah, wer dort mit Argonath saß stockte ihm der Atem.
Nein.. Das bildete er sich ein! Er straffte die Schultern und als die Frau sich dann auch noch zu ihm herumdrehte, war wohl jeder Zweifel ausgeräumt. "Das ist doch jetzt nicht dein Ernst...", sagte er und sah seine Mutter - Gott verdammt, was wollte die den hier!? - entgeistert an.

_________________
Bild


Dienstag 2. April 2013, 11:09
Profil
Luna
Luna
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1394
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Schloss Bran!
Cat


Gott, sie konnte einfach immer noch nicht fassen, dass dieser wundervolle Mann sich wirklich entschlossen hatte bei ihr zu bleiben und das aus vollkommen freien Stücken.
Phi lächelte sanft und küsste Cat zärtlich. Sie schloss genüsslich die Augen und erwiderte seinen Kuss innig.
"Keine Sorge, Cat, wir haben noch eine ganze Weile - die Kinder waren heute Morgen schon hier aber sind ganz schnell wieder verschwunden als ich ihnen gesagt habe, dass du noch schläfst!", erklärte Phi ihr sanft und küsste sie wieder, leidenschaftlich und innig.
"Na da bin ich aber beruhigt, ich dachte schon sie hätten bereits versucht die Tür einzutreten oder so etwas!" sagte sie grinsend und küsste ihn. Gott, dass war so herrlich..
Zärtlich zog er sie noch enger an seine Brust und ließ seine Finger liebevoll über ihre Wirbelsäule wandern und küsste sie leidenschaftlich, innig. Das hätte er stundenlang machen können und sie hätte sich nicht einen Millimeter vom Fleck gerührt. Doch sie wusste auch, dass sie sich irgendwann einfach aus diesem Bett verabschieden mussten, sonst würden sie alle die Tür einrennen.
"Aber.. spätestens zum Mittagessen, hätten die Kinder dich gern unten und ich glaube Laurina auch..", bemerkte Phi leise und lächelte. Da hatte er wohl recht!
Cat seufzte und betrachtete ihn eine Weile. Er war wunderschön - für einen Mann - und hatte immer einen so sanften und Ruhigen ausdruck im Gesicht.
"Kein Wunder meine Liebe, dass du dich in ihn verliebt hast. Er gibt dir genau das, was du nie hattest und ohne ihn auf diese angenehme Art niemals bekommen würdest.." informierte sie eine Stimme in ihrem Kopf und Cat gab ihr stumm Recht. Ja, er gab ihr all das, was es in ihrem Leben sonst nicht gab - Frieden, Sicherheit, Geborgenheit und Wärme.
Für einen Moment schloss Phi die Augen und zog Cat enger an sich, schlang ihr die Arme fester um den Körper und küsste sie leidenschaftlich bevor er sich, mit ihr aus dem Bett erhob. Eigentlich gefiel ihr das ja nicht, aber auch sie wusste wann sie aufgeben musste und sich den unangenehmen Dingen stellen musste.
Er sammelte seine Klamotten zusammen und zog sich an. Zärtlich zog er Cat noch einmal in seine Arme - die sich bereits auch angezogen hatte - und küsste sie leidenschaftlich, bevor er die Zimmertür öffnete und gemeinsam mit Cat nach unten ging. Phi folgte ihr stumm nach unten in die Küche und berührte sie dabei nicht oder ließ auf andere Weise erkennen, was sich in den letzten knapp 48 Stunden abgespielt hatte oder verändert hatte. Nein, denn das war nur allein für sie beide bestimmt und nach außen hin würde sich wahrscheinlich niemals etwas ändern, aber damit konnte sie schon leben, wenn er nur bei ihr blieb und sich zwischen ihnen nichts änderte solange sie allein waren.
Doch als sie die Küche betraten blieb Phi plötzlich stehen und auch sie verdrehte genervt die Augen. Argonath war hier und mit ihm eine Frau. Erst schenkte Cat ihr keinerlei Beachtung, doch dann drehte sie sich zu ihnen um und sie sah in die selben Augen, in die sie sich so schrecklich verliebt hatte. Sanfte und liebevolle Augen blickten erst sie und dann Phi direkt an, wobei sie Cat nur sehr kurz streiften und sich dann ihrem Sohn zu wandten.
"Das ist doch jetzt nicht dein Ernst...", sagte er und sah seine Mutter entgeistert an. Die Macht der Frau schwappte nun deutlich durch die Küche und auch ihr typischer Dämonengeruch war nun wahr zunehmen.
Gott, verdammte Scheiße.. Diese Frau stand nicht nur über ihr, nein, eigentlich war sie im Gegensatz zu Cat königlich und sie hatte sie nicht einmal beachtet. Sie hatte gewusst, dass Phi einer sehr edlen und mächtigen Dämonenlinie entsprungen sein musste, aber SO mächtig? Nein, dass hätte sie sich niemals zu denken gewagt.
"Doch, das ist mein Ernst und du läufst hier rum wie ein Schlumpf! Kannst du dich nicht ordentlich anziehen? Stell dich gerade hin, schließlich ist eine Lady anwesend." schallte die Frau Phi und riss Cat damit aus ihrer Starre.
Sofort ging sie auf die Knie und legte sich der Frau zu Füßen, so wie sie es eigentlich schon längst hätte tun müssen.
"Vergebt mir!" murmelte sie unbeholfen. Gott, sie war das überhaupt nicht gewohnt. Natürlich sagten ihre Instinkte ihr, was sie zu tun hatte aber sie hielt sich von ihren Art verwandten - sofern sie auch noch mächtiger waren als sie selbst und in der Rangfolge über ihr standen - fern.
"Wann hattest du eigentlich vor mir meine Schwiegertochter vorzustellen? Hast du geglaubt du könntest sie vor mir geheim halten? Das ist wirklich nicht nett Morpheus und wie ich sehe hast du dem armen Mädchen auch nicht von mir erzählt. Sie kennzeichnen, ihr aber nichts von deiner Mutter erzählen, also wirklich. Schäm dich!" tadelte die Frau ihn noch einmal und Cat drängte sich noch enger an den kalten Steinboden.
"Bitte Herrin, Ihr messt mir zu viel Bedeutung bei! Ich bin nicht mehr als eine Affäre Eures geliebten Sohnes. Wenn Euch das Wort missfällt, so nennt mich seine Mätresse obwohl dieser Ausdruck mir auch noch zu viel Bedeutung einräumen würde.." erklärte Cat sich und wünschte sich weit weg von hier. Gott, Instinkte waren doch einfach scheiße und wenn sie einen zwangen sich in den Dreck zu werfen und sich selbst zu Dreck zu machen, war es noch tausendmal schlimmer.
Doch sie hatte keine andere Wahl und das würde sie in diesem Punkt auch niemals haben. Ihre Instinkte würden sie immer unterwerfen, wenn ein so mächtiger Dämon vor ihr stünde..

_________________
Bild


Dienstag 2. April 2013, 11:58
Profil
Luna
Luna||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1438
Wohnort: Rinteln (Steinbergen)
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Schloss Bran!
Morpheus.


Super! Verdammte Scheiße! Hat die Frau hier irgendeiner haben wollen? Doch als Argonath seinen Blick streifte, wusste Phi sofort warum sie hier war! Gott, konnte dieser alte Sack froh sein, dass er nicht die Macht hatte, ihm an den Kragen zu gehen - obwohl.. einen Versuch wäre es auf jeden Fall wert.
"Doch, das ist mein Ernst und du läufst hier rum wie ein Schlumpf! Kannst du dich nicht ordentlich anziehen? Stell dich gerade hin, schließlich ist eine Lady anwesend." schallte die Frau Phi und sofort, straffte er die Schultern und schloss sein Hemd, wie es sich gehörte. Er hasste die Behandlung seiner Mutter, schließlich war er kein kleiner Junge mehr sondern mittlerweile ein Erwachsener Mann von über 3 Jahrtausenden, falls sie das vergessen haben sollte.
Cat vor ihm ging auf die Knie und legte sich der Frau zu Füßen. Und Phi zog einen Moment die Augenbraue hoch, bevor er begriff. Seine Mutter war eine der mächtigsten Dämoninnen und Cat war nur eine Katzendämonin und seiner Mutter in einigem Unterlegen.
"Vergebt mir!" murmelte sie unbeholfen.
"Wann hattest du eigentlich vor mir meine Schwiegertochter vorzustellen? Hast du geglaubt du könntest sie vor mir geheim halten? Das ist wirklich nicht nett Morpheus und wie ich sehe hast du dem armen Mädchen auch nicht von mir erzählt. Sie kennzeichnen, ihr aber nichts von deiner Mutter erzählen, also wirklich. Schäm dich!" tadelte die Frau ihn noch einmal und Cat drängte sich noch enger an den kalten Steinboden.
Doch bevor Moprheus wirklich dazu kam, ihr zu antworten, fiel Cat ihm ins Wort - dass er gerade aussprechen hatte wollen.
"Bitte Herrin, Ihr messt mir zu viel Bedeutung bei! Ich bin nicht mehr als eine Affäre Eures geliebten Sohnes. Wenn Euch das Wort missfällt, so nennt mich seine Mätresse obwohl dieser Ausdruck mir auch noch zu viel Bedeutung einräumen würde.." erklärte Cat sich und Phi verdrehte genervt die Augen.
Wie ihm dieses Theater auf den Sack ging! Er liebte seine Mutter ohne jede Frage, sie hatte ihr gesamtes Leben für ihn aufgegeben und hatte sich immer rührend um ihn gekümmert - selbst jetzt noch! Auch wenn er die größte Scheiße gebaut hatte, hatte seine Mutter ihn meist nur liebevoll getadelt.
"Also erstmal Cat, steh auf, dass ist nur meine Mutter!", sagte er kopfschüttelnd und half ihr auf die Beine, nahm ihre Hand, damit sie gar nicht erst wieder auf die dumme Idee kam, vor seiner Mutter auf die Knie zu fallen. Wäre ja auch noch schöner, erst taucht sie hier einfach unangemeldet auf und zog jetzt auch noch so eine Scheiße ab.
"Und dann, nein habe ich nicht Mutter, aber ich dachte auch nicht das ich mir so schnell dieses Theater geben muss! Und im Endeffekt geht es dich auch eigentlich nichts an und wenn ich mir jeden Tag eine Andere suchen würde!", sagte er ruhig und legte seinen Arm um Cats Taille, zog sie an sich.
"Verrätst du mir nun auch, wie ich zu der Ehre komme? Ich mein, ich bezweifle, dass du nur hier bist um mich zu erziehen - womit du nun über 3000 Jahre zuspät kommst, ich bin versaut und das werden auch deine Versuche heute nicht mehr ändern - und um mir vorzuhalten, das ich dir deine "Schwiegertochter" noch nicht vorgestellt habe..", sagte er ruhig und umarmte seine Mutter einen Moment, als sie die Arme fordernd nach ihm ausstreckte, als wäre er noch immer der kleine Junge. Ob sie es je verstehen würde, dass er genau das nicht mehr war? Oder ob sie noch vorhatte dieses Theater in 150000 Jahren abzuziehen..
Ihr würde ein zweites Kind - am besten ein kleines Mädchen - ganz gut tun, irgendwas das sie betüdeln konnte und verhätschel, solange sie ihn dann nur in Ruhe ließ aber dieses Thema würde er ganz sich nicht jetzt anschneiden, den auf die Diskussion, dann solle er ihr doch ein Enkelkind schenken, hatte jetzt noch weniger Nerv zu als zu diesem Theater. Er hatte sie einfach schon zu oft geführt und wusste, wo es enden würde!
"Also, was verschafft mir die Ehre, dass du hier auftauchst und fang gar nicht erst wieder an, abzulenken! Anziehen, kann ich mich ganz gut allein und Cat..", sagte er und zog sie noch enger an sich. "..ist es, glaub ich, herzlich egal - also kannst du dann aufhören, mich erziehen zu wollen und mir endlich sagen, was du willst." sagte er ruhig und zog Cat an sich, küsste ihre Stirn.
Warum sollte er es auch noch leugnen?! Es hatte keinen Sinn, jeder Trottel würde es an Cat riechen - wahrscheinlich sogar Jaqen - von daher, konnte er jetzt auch genauso gut dazu stehen.. Schließlich war da nach über 3 Jahrtausenden auch kein Weltwunder mehr dran! Obwohl...

_________________
Bild


Dienstag 2. April 2013, 12:37
Profil
Luna
Luna
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1394
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Schloss Bran!
Cat



"Also erstmal Cat, steh auf, dass ist nur meine Mutter!", sagte Phi und half Cat auf die Beine, nahm ihre Hand. Sie war ihm schrecklich dankbar dafür, auch wenn er das nicht hätte tun brauchen, schließlich stand sie einfach weit unter seiner Mutter. Doch sie hielt den Blick und ihr Haupt weiterhin tief gesenkt.
Scheiße, das war doch alles um kotzen hier! Wäre sie man doch einfach oben geblieben..
"Und dann, nein habe ich nicht Mutter, aber ich dachte auch nicht das ich mir so schnell dieses Theater geben muss! Und im Endeffekt geht es dich auch eigentlich nichts an und wenn ich mir jeden Tag eine Andere suchen würde!", sagte er ruhig und legte seinen Arm um Cats Taille, zog sie an sich. Sie war innerlich heftig zusammen gezuckt, als er das sagte. Gott, ja es machte ihr etwas aus, wenn er davon sprach sich eine Andere zu nehmen aber im Grunde ging sie das auch nichts an und dass er seinen Arm um sie gelegt hatte, beruhigte sie so weit, dass man ihr nichts anmerkte. Doch das er sie so hielt, wo doch seine Mutter und Argonath anwesend waren, ließ sie doch stutzig werden - und Hoffnung machte sich in ihr breit.
"Verrätst du mir nun auch, wie ich zu der Ehre komme? Ich mein, ich bezweifle, dass du nur hier bist um mich zu erziehen - womit du nun über 3000 Jahre zuspät kommst, ich bin versaut und das werden auch deine Versuche heute nicht mehr ändern - und um mir vorzuhalten, das ich dir deine "Schwiegertochter" noch nicht vorgestellt habe..", sagte Phi ruhig und umarmte seine Mutter dann einen Moment.
Cat stand da, völlig unter Spannung und wünschte sich endlich das Ende dieser Vorstellung. Verdammt, die Füße still halten zu müssen war einfach nichts für sie und sie wollte jetzt endlich hier raus, raus und an die Luft.
"Also, was verschafft mir die Ehre, dass du hier auftauchst und fang gar nicht erst wieder an, abzulenken! Anziehen, kann ich mich ganz gut allein und Cat..", sagte er und zog sie noch enger an sich. Cat sah vorsichtig aus dem Augenwinkel zu ihm auf, musterte ihn kurz, bevor sie den Blick rasch wieder senkte. "..ist es, glaub ich, herzlich egal - also kannst du dann aufhören, mich erziehen zu wollen und mir endlich sagen, was du willst." sagte er ruhig und zog Cat an sich, küsste ihre Stirn.
Sie schloss die Augen, diese sanfte Berührung seiner Lippen war wunderschön aber noch mehr die Wirkung, die sie auf sie hatte.
Cat hatte nicht damit gerechnet, dass er sich so mit ihr zeigen würde - schon gar nicht vor seiner Familie oder seinen Freunden - und jetzt hielt er sie hier im Arm, küsste sie sogar. Das Alles war mehr als sie verdient oder wovon sie geträumt hatte.
"Glaubst du wirklich, ich lasse meinen einzigen Sohn unbeobachtet? Immer wenn du das Haus verlässt - schon immer - verfolge ich deine Schritte und ich habe mir Sorgen gemacht. Da ich wusste dass du hier bist - Nathan war sehr gesprächig - bin ich zu Argonath gegangen. Du weißt, dass wir uns schon lange kennen. Und er hat mir erzählt was du hier getrieben hast und begeistert war ich nun wirklich nicht. Ich weiß natürlich um deine Weibergeschichten, aber wie du schon sagtest geht mich das nichts an und ich hab dazu auch nie etwas gesagt. Aber wirklich, dass du dir einfach so eine Frau nimmst und mir nichts davon sagst.. und sie auch noch so ins Messer laufen lässt... Das ist wirklich schrecklich Morpheus! Das arme Mädchen ist bis über beide Ohren in dich verliebt und du quälst sie so. Ja, guck mich nicht so an! Glaubst du ich weiß nicht das sie vor 2 Tagen ins Koma gefallen ist weil du einfach gegangen bist? Ich habe mir von Argonath ALLES erzählen lassen und ich finde es wirklich nicht gut." erklärte ihm die Frau und Cat bis fest die Zähne zusammen, drängte ihre Katze zurück, die sich gefährlich aufbäumte.
Ein Ausraster wäre kontraproduktiv und sie durfte sich nicht anmerken lassen, dass diese Frau recht hatte und sich die Blöße geben zugeben zu müssen was sie für Phi empfand.
"Und du mein Kind hörst jetzt auf dich so nieder zu machen! Ist ja schrecklich, dass hast du nun wirklich nicht nötig!" sagte die Dämonin und eine sanfte Hand legte sich unter Cats Kinn, hob es vorsichtig an.
Cat sah zu der Frau auf, langsam und vorsichtig, ihre Instinkte sagten ihr, dass das nicht richtig war und machten es ihr noch schwerer.
"Ihr seid zu gütig!" murmelte sie leise und wäre am liebsten schreiend nach draußen gelaufen. Wie hatte sie nur so dumm sein können und sich mit einem Dämon einlassen können? Und sich dann auch noch in ihn zu verlieben? Verdammt, sie hatte ja gewusst, dass das für sie nicht gut sein würde und wahrscheinlich hatte diese Frau ihren Freunden schon bescheid gegeben, wo Cat sich aufhielt und ihre netten Artverwandten würden bald hier auftauchen und sie kalt machen wollen, genauso wie Nier.
Sie musste hier weg! Weit weg und am Besten keine spuren hinterlassen...

_________________
Bild


Dienstag 2. April 2013, 13:16
Profil
Luna
Luna||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1438
Wohnort: Rinteln (Steinbergen)
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Schloss Bran!
Morpheus.



Zärtlich zog Morpheus Cat enger an sich und küsste sie liebevoll.
"Und das, geht dich genauso wenig irgendetwas an, Mutter! Ich bin Erwachsen, falls es dir noch nicht aufgefallen ist..", sagte er und zog Cat noch enger an sich. Cat stand völlig versteift in seinen Armen und er wusste, dass ihr die ganze Situation mehr als nur unangenehm war.
"Und wenn du mich jetzt entschuldigst..", sagte er und nickte seiner Mutter und Argonath zu bevor er Cat mit sich aus der Küche zog. Gott, wie er dieses Theater hasste! Und Nathan würde er den Arsch aufreißen - konnte dieser Typ nicht einmal die Fresse halte? Selbst seine Frau und sein Sohn hatten es besser drauf, den Mund zu halten als diese alte Klatschtante! Er war der einzige, der ihm einfiel der noch schlimmer war, als Nikolaj und Jaqen.
Kaum aus der Küche, hob er Cat hoch und ging mit ihr nach draußen! Es würde ihr gut tun, nicht den ganzen Tag im Zimmer zu verbringen - auch, wenn er absolut nichts gegen die letzten beiden Tage hatte, nicht im geringsten!
Vorsichtig setze er sie draußen in der Sonne ab und zog sie aber eng an seine Brust, küsste sie leidenschaftlich und innig. "Es tut mir leid.. aber ich glaube sie wird nie lernen, dass sie mich nicht mehr kontrollieren muss. Im Grunde hatte ich sogar gehofft, dir dieses Theater ersparen zu können, eben genau deswegen!", sagte er sanft und küsste sie wieder! Gott, er liebte diese Frau!
Und nun, war es eh egal - jetzt, wo seine Mutter es wusste, machte es keinen Unterschied mehr, ob es auch Jaqen wusste - denn peinlicher konnte selbst er sich nicht aufführen! Noch schlimmer wäre es nur geworden, hätte sie auch noch von Enkelkindern angefangen.
Phi schob den Gedanken schnell beiseite, er wollte sich dieses Gespräch gar nicht ausmalen - es würde sowieso in einer völligen Katastrophe enden und er würde sich danach den Strick nehmen können! Nein, diese Diskussion war er dafür schon zu leid. Sanft schlang er ihr die Arme um den Körper und küsste sie leidenschaftlich bevor er sie noch ein ganzes Stück mit sich zog bis sie an dem kleinen See standen, den sie von ihrem Fenster aussah.
Dort zog er sie auf seinen Schoss und schlang ihr die Arme um den Körper, küsste sie und ließ seine Finger zärtlich über ihre Haut streichen..

_________________
Bild


Dienstag 2. April 2013, 13:59
Profil
Luna
Luna
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1394
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Schloss Bran!
Cat


Endlich draußen! Gott, sie wäre noch durchgedreht! Jetzt musste sie nur noch einen Weg finden Phi zu erklären, warum sie ganz schnell hier weg musste und dass er bitte mitkommen möge, weil sie es ohne ihn einfach nicht aushalten würde.
Verdammt, warum musste diese Alte ausgerechnet jetzt hier auftauchen wo sie ein wenig Glück hatte?
"Weil du nun einmal einfach nicht glücklich sein darfst, dass weißt du doch!" antwortete sie sich selbst in Gedanken und schloss an Phis Brust die Augen. Cat war froh das er sie trug, wahrscheinlich hätte sie keinen Schritt tun können ohne das ihre Knie nachgegeben hätten..
Vorsichtig setze er sie draußen in der Sonne ab und zog sie aber eng an seine Brust, küsste sie leidenschaftlich und innig. Die Sonne so unglaublich gut und löste langsam ihre verspannten Muskeln.
"Es tut mir leid.. aber ich glaube sie wird nie lernen, dass sie mich nicht mehr kontrollieren muss. Im Grunde hatte ich sogar gehofft, dir dieses Theater ersparen zu können, eben genau deswegen!", sagte er sanft und küsste sie wieder!
"Ist schon gut! Jetzt ist es ja vorbei.." sagte sie sanft und küsste ihn leidenschaftlich. Gott, wenn sie nur daran dachte sich vielleicht von ihm trennen zu müssen, zog sich ihre Brust Eng zusammen und sie bekam keine Luft mehr.
Sanft schlang Phi ihr die Arme um den Körper und küsste sie leidenschaftlich, bevor er sie noch ein ganzes Stück mit sich zog bis sie an dem kleinen See standen, den sie von ihrem Fenster aus sehen konnte.
Dort zog er sie auf seinen Schoss und schlang ihr die Arme um den Körper, küsste sie und ließ seine Finger zärtlich über ihre Haut streichen. Wie sie diesen Mann liebte..
Cat kuschelte sich eng an seine Brust und schloss die Augen. "Ich will nicht hier weg.." murmelte sie vor sich hin und schlang ihre Arme fest um Phis Körper.
"Aber ich muss schon sagen du bist wirklich mutig oder lebensmüden, wenn du mit einer Katze so nah ans Wasser gehst.." erklärte sie ihm grinsend und beäugte aus dem Augenwinkel, die stille Oberfläche des nahen Sees. Das war viel zu viel Wasser und es war viel zu nah.
Doch sie musste da ja nicht rein.. Und doch klammerte sie sich noch etwas fester an Phi und schmiegte sich eng an ihn. Sie würde mit ihm reden müssen, aber jetzt wollte sie einfach nur seine Wärme und seine Nähe genießen und alles Andere vergessen!

_________________
Bild


Dienstag 2. April 2013, 14:19
Profil
Luna
Luna
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1394
Geschlecht: nicht angegeben
Beitrag Re: Schloss Bran!
Jaqen


Jaqen platzte gleich der Kragen! Das durfte doch alles nicht wahr sein.. Hatte er nicht gestern noch gesagt, er solle seine Finger von Cat lassen und ihr nicht noch mehr falsche Hoffnungen machen?! Und jetzt hatte dieser Vollidiot also die letzten 2 Tage mit Cat allein verbracht und ihr wahrscheinlich noch mal heftig Hoffnungen gemacht.
Gott, die arme Kleine, sie würden sie nie wieder so hinkriegen wie sie war.
Wütend schritt er über das langsam dunkler werdende Schlossgelände hinunter zum See und musste sich wirklich zusammen reißen, sich nicht sofort zu verwandeln und Morpheus gleich Feuer und seinem Arsch zu machen.
Da saß der Bastard seelenruhig und mit Cat auf seinem Schoss am See und ließ es sich gut gehen. Gott, am liebsten würde er ihm sofort an die Gurgel springen. Doch dann sah er Cat.
Sie lachte, lächelte und war unglaublich ruhig, ja fast ausgelassen wie sie da auf seinem Schoss saß und er sie streichelte und küsste. War das wirklich Cat? Er erkannte diese Frau kaum wieder. Sie sah fröhlich aus, glücklich und vollkommen zufrieden mit ihrem Leben. Das gab es bei Cat noch nie!
Phi schien ihr irgendwie gut zu tun und Jaqen konnte keine Andeutung an Morpheus sehen, dass er sich dadurch quälte nur um ihr nicht mehr weh zu tun..
Konnte es stimmen was Argonath ihm gerade erzählt hatte? Konnte Phi es wirklich ernst meinen mit Cat?
Wer würde sich das schon antun..
Langsamer und mit etwas mehr Bedacht näherte er sich den Beiden. "Guten Abend der Herr!" sagte er und versuchte ruhig zu bleiben. "Bist du dir im Klaren, was du hier tust?" fragte er und funkelte nun doch mit grünen Augen auf die beiden Dämonen hinab. "Geht es dir gut Cat? Willst du mit rein kommen?!" fragte Jaqen sie und klang nun sanfter...




Cat



Cat schmiegte sich enger an Phis Brust, weil es nun doch echt kalt wurde und sie wie immer nicht viel am Leib trug. Sie hatte ihr Dämonenfeuer entfacht und es brannte vor ihnen in der Dunkelheit, doch natürlich brachte es keine Wärme.
Den ganzen Nachmittag hatten sie hier gesessen und es war einfach herrlich gewesen! Bei seinen zärtlichen Küssen und Streicheleinheiten vergaß sie sie einfach alles um sich herum und auch dass sie eigentlich hier weg musste.
Langsam wurde es wirklich dringend! Bald würde es hier vor Katzen und anderen Dämonen nur so wimmeln, die ihr nur zu gerne den Gar aus machen wollten und das musste sie einfach verhindern.
Als er sie wieder küsste und über ihre Seite strich lächelte sie wieder. Gott, sie war diesem Mann ja so verfallen und sie würde einfach alles für ihn tun! "Du hast die Bestie gezähmt..!" hauchte sie Phi liebevoll ins Ohr und lachte leise, küsste neckisch seinen Hals.
Ja seine Mutter hatte Recht! Sie liebte ihn schrecklich und das konnte sie einfach nicht mehr leugnen.
Doch bevor sie zu dem ernsten Thema kommen konnte und sich endlich darüber mit ihm unterhalten konnte, was sie nun tun sollten, da tauchte Jaqen auf und machte natürlich alles kaputt.
Kaum hatte er den Mund aufgemacht, kochte Cat vor Wut und löste sich - höchst widerwillig - aus Phis Armen. "Verschwinde Jaqen! Geh dahin wo du hergekommen bist und lass uns in Ruhe! Das geht dich alles nichts an und ich bin alt genug selbst auf mich aufzupassen, das kann ich nämlich sehr gut!" fauchte sie und ließ sich wieder in Phis Arme sinken.
Sie wollte sich jetzt nicht mit Jaqen rum ärgern verdammt, sie wollte sich an Phi kuscheln und wieder alles vergessen..

_________________
Bild


Dienstag 2. April 2013, 21:13
Profil
Luna
Luna||
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 1438
Wohnort: Rinteln (Steinbergen)
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Schloss Bran!
Morpheus.



Er hatte es ja geahnt! Da saß er nun mit Cat auf dem Schoss und da tauchte Mr. Drache auch schon auf. Im Grunde hatte er schon den ganzen Tag auf ihn gewartet von daher wunderte es ihn doch, dass er erst jetzt kam.. Wahrscheinlich hatte Kya den Herren aufgehalten. Warum konnte dieser Kerl sich nicht einfach um seine Gefährtin kümmern und ihn in Ruhe lassen!? Nein, natürlich nicht, dass hatte Jaqen noch nie gekonnt - es war bei ihm einfach wie ein Drang, er musste sich einfach um Alles und Jeden kümmern. Gott, wie froh Phi gerade war, keine zierliche und zerbrechliche Frau zu sein, nicht auszumalen, wie der Typ wäre..
Vorsichtig schob er Cat von seinem Schoss und küsste sie noch einmal leidenschaftlich. "Keine Sorge, gib mir einen Moment mit Mr. Schuppenarsch und wir haben auf ewig unsere Ruhe!", flüsterte er ihr leise ins Ohr und küsste sie zärtlich, liebevoll, bevor er Jaqen deutet ihm ein Stück zu Flogen.
Er würde diesem Arsch jetzt erst einmal die Meinung geigen, damit er endlich kapierte, das weder Cat noch er ihn als Babysitter brauchten! Sie wollten es Beide - von daher ging es weder ihn noch irgendwem anders etwas an. Ein Stück von Cat weg wandte er sich wieder zu Jaqen um und sah ihn genervt an.
"Ich weiß ja, das du dir viel und gerne Sorgen um gewisse Menschen machst aber glaub mir, das ist anders als du denkst! Wenn ich das hier nicht wollen würde, wäre ich wohl gar nicht erst wieder hier hergekommen.. Ich und Cat sind beide erwachsen und schaffen das ganz gut ohne dich, Alter - glaub mir. Nicht umsonst habe ich die selbe Diskussion heute Morgen schon einmal mit meiner Mutter geführt..", versuchte er Jaqen zu erklären, der ihn ungläubig anstarrte.
"Ja, verdammt, sie bedeuten mir etwas - aber das, wirst du ja sicher auch schon gerochen haben!", sagte Phi und lächelte, als sein Blick Cat streifte. Gott ja, er liebte diese Frau so schrecklich sehr! Solange sie glücklich war, schien alles in bester Ordnung zu sein - auch für ihn! Er würde ALLES tun, nur damit sie glücklich war, damit es Cat gut ging!
"Und jetzt, Schuppenarsch, zieh ab! Ich und Cat bekommen das hin, ich versprech dir, dass ich jeden eigenhändig umbringen werde, der auch nur auf die Idee kommt, der kleinen Schönheit weh zutun aber ich glaube Kya ist alles andere als glücklich damit, das du ständig völlig durchdrehst, wenn es um Cat geht..", bemerkte er und deutete hinter Jaqen, den Weg entlang.
Auch wenn Kya den Teufel tun würde, es ihm zu sagen, es passte ihr gar nicht, das ihr Drache sich so sehr um Cat sorgte und er konnte sie nur zu gut verstehen, ihm ging die ganze Scheiße auch ziemlich auf den Sack, gerade das dieser Typ sich auf spielte, als wäre er ein Monster und wüsste nicht, wie man mit Frauen - die einem etwas bedeuteten - umzugehen hatte.
"Alter, geh! Ich kann mich ganz gut selbst um MEINE Frau kümmern auch ohne das du mir am Arsch klebst - es geht ihr doch gut! Und jetzt verschwinde oder du rennst mal ne Runde. Langsam glaube ich, dir bekommt es nicht, das dir keiner wirklich an den Kragen geht.. Deine Gegner sind eben einfach keine mehr für dich, du brauchst wohl mal Jemanden der deinem Arsch gefährlich werden könnte..!", sagte Phi und wurde langsam echt sauer.
Es ging ihm auf den Sack, das dieser Typ sich so auf spielte. Klar, er war kein Unschuldslamm aber er und auch Cat waren ja wohl alt genug, ihre Probleme ohne Kindermädchen zu lösen! Und wenn er wirklich ein Kindermädchen wollte, rannte seine Mutter ja irgendwo im Schloss rum.. da konnte er gut und gerne auf den Schuppenarsch verzichten.
"Wenn du mich dann entschuldigst, MEINE FRAU wartete!", sagte er und wandte sich um und ließ seinen alten Freund einfach dort stehen. Schnell ging er zurück zu Cat und schlang ihr liebevoll die Arme um den Körper, küsste sie leidenschaftlich.
"Es tut mir leid, Schönheit, dass es solange gedauert hat aber der Typ ist heute Abend doch irgendwie schwerer von Begriff als ich dachte..", entschuldigte er sich bei Cat und küsste sie leidenschaftlich, innig.
Aber vielleicht hatte Jaqen jetzt endlich begriffen, dass er sich lieber um seine eigene Gefährtin kümmern sollte, als um die Frauen anderer Männer... Gott am liebsten hätte er dem Typen ja noch an den Kopf geknallt, dass er sich mal lieber ein Beispiel Kya nehmen sollte, die es - so wie sie gelächelt hatte - von Anfang an gewusst hatte, was er für Cat empfand und sie hatte ihm vertraut, hatte es wenigstens versucht.
Schließlich hatte sie ihn, trotz ihrer Drohung, mit Cat allein gelassen, doch er hatte es gelassen. Morpheus war sich einfach sicher, dass Kya nicht darüber mit Jaqen gesprochen hatte, sonst wäre er wahrscheinlich noch viel eher aufgetaucht...

_________________
Bild


Dienstag 2. April 2013, 21:48
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 705 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 63, 64, 65, 66, 67, 68, 69 ... 71  Nächste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums 3 & Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de